Jetzt die richtigen Zeichen setzen

Adenau. „Wer für den Erhalt des Adenauer Schwimmbads ist, kann jederzeit ein Zeichen setzen“, erklärt Stefan Hammes, erster Vorsitzender des Fördervereins mein badenova. Ein solches Zeichen können Spenden an den Verein oder auch eine Mitgliedschaft sein. Die zweite Vorsitzende Katja Kerschgens überreichte jetzt einen Umschlag mit 50 Euro an den Verein. „Das ist die gut aufgerundete Summe, die bei meiner Autorenlesung in Dümpelfeld zusammenkam – denn im Moment zählt nicht nur jeder Euro, sondern vor allem auch, die richtigen Zeichen für alle Entscheider zu setzen.“

Das Für und Wider zum Schwimmbaderhalt wird weiterhin in verschiedenen Gremien intensiv erörtert. „Am Ende entscheidet der Verbandsgemeinderat, aber Einfluss auf die Diskussion nehmen auch alle Vereinsmitglieder“, so der Vorstand. Der derzeitige Trend, dass zahlreiche Mitglieder austreten, beschleunigte die Diskussion rund um den Erhalt allerdings in die falsche Richtung. „Jede dieser Entscheidungen ist im Einzelfall natürlich nachvollziehbar, aber aus Sicht des Vereins schwer zu Read more

Demonstration bei Formel 1 am Nürburgring

Nürburg. Im Vorfeld der Motorsportgroßveranstaltung „Formel 1 – Großer Preis Santan – der von Deutschland“ kündigten die Verantwortlichen der Initiative „Save the Ring“ eine Demonstration am Nürburgring an. Pünktlich um 11.45 Uhr begann die Versammlung an der Graf-Ulrich-Halle in Nürburg. Im Anschluss daran erfolgte ein Aufzug entlang der Hauptstraße und der Bundesstraße 258 bis zum Lindner Congress Hotel und von dort aus wieder zurück zur Graf-Ulrich-Halle.

Dort wurde die Versammlung, wie vorgesehen, kurz nach 13.00 Uhr beendet. Der Aufzug wurde von Polizeikräften am Nürburgring begleitet und abgesichert. Die Versammlung und der Aufzug verliefen störungsfrei. Zu Behinderungen des Anreise-verkehrs und der Formel 1-Besucher kam es nicht. Nach Angaben des Veranstalters nahmen ca. 200 Personen an der Demonstration teil.
Zeitungsberichten der Tagespresse zufolge sollte es am vergangenen Sonntag am Nürburgring zu einem -so wörtlich- Verkehrschaos kommen.

Davon war aus polizeilicher Sicht nichts zu spüren. Die Polizeidirektion Mayen setzt über das gesamte Rennwochenende zahlreiche Polizeikräfte Read more

Jugendfeuerwehr Adenau beim Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Wehr

Adenau/Wehr. Die Jugendfeuerwehr Adenau nahm vom 30.6.2011 bis zum 03.07.2011 am diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Wehr teil. Los ging es am Mittwoch den 29.06.2011 mit dem Aufbau des Zeltes. Anreise für die Mitglieder der Jugendfeuerwehren war am Donnerstagmorgen um 10.00 Uhr. Mit von der Partie waren drei Jugendfeuerwehren aus der Verbandgemeinde Adenau.

Das gesamte Zeltlager des Kreises war mit ca. 170 Personen gut besucht. Am Nachmittag stand die Dorfrallye auf dem Programm. Jede Jugendfeuerwehr ging in Gruppen  durch den Ort Wehr um möglichst viele Informationen zu sammeln. Ab 21.00 Uhr startete die Nachtwanderung, die bis ca. 23.30 Uhr ging. Unterwegs wurden die Jugendlichen in Knotenkunde auf den Prüfstand gestellt.

Am Freitagmorgen, nach einem ausgiebigen Frühstück, ging es ins Freizeitbad Twin nach Bad Neuenahr. Am Nachmittag legten drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr Adenau die Jugendflamme Stufe 1 ab. Nach einem erfolgreichen Tag traf man sich am Abend am Grill um lecker zu essen. Ab Read more

„Das doppelte Lemkchen“ am Nürburgring

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Hans-Josef Bracht, wunderte sich über die Häufung „verbaler Merkwürdigkeiten“ in den Äußerungen von Wirtschaftsministerin Eveline Lemke im Hinblick auf den Nürburgring. In Abwesenheit des Regierungschefs gebe die stellvertretende Ministerpräsidentin auf der öffentlichen Bühne gerade das Stück „Das doppelte Lemkchen“.   

„Erste Merkwürdigkeit: Im Kontext des in sich selbst ruhenden Ring-Racers hat Frau Lemke kürzlich „alle Beteiligten“ öffentlich aufgefordert, „ihre Hausaufgaben zu machen“. Wen meint sie damit und welche Rolle soll der für den Nürburgring zuständige Infrastrukturminister Roger Lewentz dabei übernehmen?

Zweite Merkwürdigkeit: Am Wochenende wollte Frau Lemke anlässlich des Formel 1 Wochenendes auf dem Nürburgring nach eigener Ankündigung an einer Demonstration der Initiative „Save the Ring“ teilnehmen. Dann hat sie wohl gemerkt, dass sie damit gegen die Landesregierung und somit gegen sich selbst demonstriert hätte. Es folgte der kurzfristige Entschluss, die Demonstranten dann doch nur zu begrüßen.

Dritte Merkwürdigkeit: In der Diskussion um die Zukunft des Nürburgrings sieht Read more

Projekt: Baby-Bonus und Bäume pflanzen für Kinder in Antweiler

Alles spricht vom demografischen Wandel und dem Geburtenrückgang. Zusätzlich sieht die Gemeinde Antweiler die Existenz kleinerer Gemeinden in der Eifel durch die Landflucht bedroht und handelt. Die Gemeinde Antweiler bietet keineswegs nur gute Luft, Sicherheit und Nachbarschaftshilfe, sondern auch vieles andere, was gerade für junge Familien das Leben auf dem Land lebenswert macht. Überschaubare Strukturen und kurze Wege, niedrige Immobilienpreise mit trotzdem guter Infrastruktur kennzeichnen den Ort. Neben einer Kindertagesstätte und einer Grundschule mit Nachmittagsbetreuung finden sich im Ort auch Ärzte, Handwerks- und gastronomische Betriebe und eine intaktes Vereinswesen.

Junge Familien sollen aber einen zusätzlichen Anreiz haben in Antweiler zu bleiben, oder nach Antweiler zu ziehen. Die Gemeinde startet am 01.01.2009 die Aktion „Antweiler Baby-Bonus, die junge Familien finanziell unterstützt. Wohl einmalig in der Region winken Familien, die in dem Ort neu bauen oder ein Haus kaufen, je Kind im Vorschulalter 500 Euro. Davon werden 250 Euro bar nach dem Umzug Read more

Rennwagen aus dem Verkehr gezogen

Nürburgring. Abermals musste am Samstagmorgen von Beamten der Polizeiinspektion Adenau ein BMW-Rennfahrzeug aus dem Verkehr gezogen werden. Der Wagen war nach der technischen Abnahme zur Straßenzulassung weiter zum Rennfahrzeug ausgebaut worden. Unter anderem wurde einen Treibstofftank im Fahrgastraum montiert.

Nach Abflug dumm gelaufen

Schuld. Am späten Samstagabend kam in der Ortslage von Schuld ein Pkw Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Hauswand und erfasste vier vor dem Anwesen abgestellte Blumenkübel. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt zunächst unbeirrt fort. Der mutmaßliche 30-jährige Fahrer wurde wenig später in seiner Wohnung angetroffen; er wies eine Atemalkoholkonzentration von mehr als 2,3 o/oo auf und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Dirk Muscheid übergibt Hammer und Präsidentenkette an Dr. Claudia Stahl, die für ein Jahr die Präsidentschaft des Rotary Clubs Adenau-Nürburgring übernehmen wird

Hammerübergabe an Dr. Claudia Stahl

Adenau. Zum sechsten Mal wechselte der Hammer seinen Besitzer: Dirk Muscheid übergab sein Amt als Präsident des Rotary Clubs Adenau-Nürburgring an Dr. Claudia Stahl, die nun für ein Jahr die Geschicke des Clubs leiten wird. Read more

„Adrenalin-Junkies“ auf und rund um den Nürburgring

Adenau. Wenn man als Polizeibeamter seinen Dienst bei der Polizeiinspektion Adenau verrichtet, kann man zweifellos etwas mehr erleben, als anderswo. Insbesondere an Wochenenden mit gutem Wetter, wo sich wahre Adrenalin-Junkies von der Britischen Insel, aus den benachbarten BeNeLux-Staaten und natürlich auch aus Richtung NRW in die „Grüne Hölle durchkämpfen“. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Wochenendprotokoll der Polizei Adenau:  
Fehlerhaftes

Überholen und überhöhte Geschwindigkeit…

…waren ursächlich für einen Verkehrsunfall, der sich am 02.07.2011, 13.19 Uhr in der Gemarkung Adenau auf der Nürburgringnordschleife im Streckenabschnitt „Adenauer Forst“ ereignete.  Ein niederländischer Kradfahrer überholte mit seiner Kawasaki bei unklarer Verkehrslage und nicht angepasster Geschwindigkeit einen vorausfahrenden Pkw. Erschwerend kam hinzu, dass der BMW-Fahrer aus Hannover das Rechtsfahrgebot nicht beachtete, so dass es in der Folge zu einer seitlichen Kollision zwischen Krad und Pkw kam.  Abgesehen von dem entstanden Sachschaden endete das Unfallgeschehen für den Kradfahrer glimpflich, er hatte sich nur leichte Verletzungen zugezogen.

Drogeneinwirkung Read more

Fahrt zum Weltjugendtag

Adenau. In der Zeit vom 19.-22.08.2011 werden 26 Jugendliche und junge
Erwachsene aus unserer Verbandsgemeinde am Weltjugendtag 2011 in Madrid teilnehmen. Um zu den Kosten etwas beizusteuern, haben sich die Jugendlichen einige Aktionen ausgedacht. Es wird ein Getränkeverkauf durchgeführt sowie ein Kuchenverkauf.

Eine weitere ist, Ihnen Postkarten aus Madrid anzubieten.
Wie soll das gehen?

Die teilnehmenden Jugendlichen werden Sie in den nächsten Wochen ansprechen, ob Sie für 3 . eine Postkarte kaufen möchten.

Auf der Postkarte können Sie dann Ihre Adresse eintragen und dann erhalten Sie im August eine Grußpostkarte aus Madrid.

Es wäre schön, wenn Sie diese Aktion unterstützen würden.

Weitere Infos: Jugendbüro Adenau, Kirchstraße 17, 53518 Adenau,
Telefon 02691/2020
 

Benefizkonzert in Müllenbach

Müllenbach. In der vollbesetzten Pfarrkirche in Müllenbach fand ein Konzert zu Gunsten der Japanhilfe statt.  Rolf Gast, Musiklehrer und Dirigent hatte mit seinen Schülerinnen und Schülern sowie Chören eingeladen und viele kamen.

In einem mehr als 2 stündigen Programm entführten die Jugendlichen Musiker sowie die Sängerinnen und Sänger der verschiedenen Chöre die Zuschauer in verschiedene Bereiche der Musik. Die Sammlung im Anschluss an das Konzert zu Gunsten der Japanhilfe erbrachte stattliche 644 €.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja