Was ist los im Jugendbüro Adenau?

Adenau. Das Ferienprogramm „Pusteblume“ steht. Das Programmheft ist ab sofort erhältlich im Jugendbüro, Rathaus und Familienzentrum, in der Stadtbücherei und der Tourist-Info.

Folgende Aktivitäten sind in diesem Jahr gaplant:

26. Juni ab 13 Uhr  Spielefest in Fuchshofen
28. Juni ab 14:30 Uhr  Kindertag in Nürburg
28. Juni 9-12 Uhr  Jiddische Lieder für Kinder in Insul
28. Juni 15-18 Uhr  Kochen für Kids in Adenau
08. Juli ab 12 Uhr  Jahrmarkt in der Kinderstadt (Dümpelfeld)
11. Juli 19-23 Uhr  Leseabend in Adenau
12. Juli 8-19 Uhr  Phantasialand Köln
13. Juli ab 15 Uhr  Malen in Acryl in Adenau
16. Juli ab 14 Uhr Tag der offenen Tür in Insul
18. Juli 8-18 Uhr  Fahrt zur Buga Koblenz
19. Juli 8-14 Uhr  Kletterpark Mayen
25. Juli 19-23 Uhr  Leseabend in Adenau
27. Juli 10-13 Uhr  Bachdetektive in Adenau (in manchen Programmheften ist das falsche Datum 24.07. abgedruckt)
29.-31. Juli  Zeltlager Wershofen
29.-31. Juli  Read more

Konstituierende Sitzung des Regionalbeirates Eifel der Volksbank

Adenau. Kürzlich traf sich der Regionalbeirat Eifel der Volksbank RheinAhrEifel eG zur konstituierenden Sitzung. Turnusgemäß wählte die Vertreterversammlung am 14. April 2011 Beiräte aus dem Kreis der Mitglieder ihrer Bank im Regionalmarkt. Aus seiner Mitte wählt der Regionalbeirat einen Vorsitzenden und bestätigte Peter Nett, Kaufmann aus Adenau, in diesem Amt. Ebenso wurde seine Stellvertreterin Ulrike Meffert, Kauffrau aus Daun, wiedergewählt.
 
Gemeinsam mit Hubert Drayer, Hotelier aus Schalkenmehren, Hans Follmann, Kaufmann aus Adenau, Marius Fries, Notar aus Daun, Manfred Hein, Verwaltungsfachwirt und Geschäftsführer aus Wallenborn, Dieter Kutscheid, Angestellter aus Horperath, Hiltrud Schäfer, kaufmännische Angestellte aus Kelberg, Marina Stolz, Unternehmerin aus Daun, Waltraud Thomas, Landwirtin aus Gillenfeld, und Armin Zirwes, Unternehmer aus Auderath, bilden sie ein elfköpfiges Team.

Die Mitglieder des Regionalbeirates sind der Volksbank RheinAhrEifel verbundene Persönlichkeiten der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens. Die Genossenschaftsbank intensiviert mit der Bildung von drei Regionalbeiräten die Beziehungen mit den Menschen in ihrer Read more

Projekt: Vereinsgründung zur Erhaltung des Adenauer Hallen- und Freibades „mein badenova e.V.“

Über den 3. Preis im Wert von 2.000 Euro freute sich „mein badenova e.V.“ Der Vorsitzende des Fördervereins, Stefan Hammes, hatte das Konzept zur Erhaltung des Adenauer Hallen- und Freibades eingereicht. Mit kreativen Ideen und viel ehrenamtlichem Engagement kämpfen rund 1.300 Vereinsmitglieder dafür, die Schließung des defizitären Schwimmbades zu verhindern.

Gegründet wurde der Förderverein zur Erhaltung des Adenauer Hallen- und Freibades „mein badenova e.V.“ im November 2006. Die Vereinsgründung war aus der Not geboren. 470.000 Euro Defizit durch den Betrieb des Schwimmbads – so sahen die Zahlen für das Jahr 2007 aus. Die Schmerzgrenze der Verbandsgemeinde, der Trägerin des Adenauer Schwimmbades, lag bei 350.000 Euro. Bei der Schließung wäre „nur“ noch ein Defizit von 320.000 Euro pro Jahr zu erwarten gewesen, aufgrund der weiterhin noch laufenden Rückzahlungen der Erweiterung 1998 an das Land. Das konnte aber nicht die Lösung sein, da die Region dadurch ein wichtiges Freizeit- und Read more

Anti-Atomkraft-Bündnis Ahr-Eifel lädt zur Mahnwache

Adenau. „Fukushima ist überall“ – unter diesem Motto steht die
3. Adenauer Anti-Atom-Mahnwache am Montag, 6. Juni, ab 18 Uhr auf dem Marktplatz in Adenau. Veranstalter ist das überparteiliche Bündnis gegen Atomkraft Ahr-Eifel. Zweck der Mahnwache ist, der Opfer der atomaren Katastrophe in Japan zu gedenken und einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der Atomenergie zu fordern.

„Die rege Beteiligung bei unserer ersten Mahnwache – mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger haben sich beteiligt – hat uns gezeigt, dass dieses Thema viele Menschen bewegt“, so Mitorganisator Johannes Fuhrmann, Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat Altenahr. Besonders erfreulich sei die große Zahl der jugendlichen Teilnehmer gewesen. Auf Plakaten informierten die Schüler über die Gefahren der Atomkraft; außerdem zeigten sie Möglicheiten auf, wie jeder Einzelne im Haushalt Strom sparen und dadurch den Ausstieg aus der Atomenergie erleichtern kann.

Weitere Infos bei Johannes Fuhrmann, E-Mail fuhrmann-lind@t-online.de.

„mein badenova“ behält die Entwicklungen weiter im Blick

Adenau. Der Stopp der Sanierungsarbeiten am Adenauer Schwimmbad und die drohenden Kosten für eine erweiterte Sanierung stellen sich auch für den Förderverein mein badenova e.V. als Herausforderung dar. „Unsere Mitglieder wollen natürlich wissen, wie es mit dem Adenauer Schwimmbad weitergeht“, weiß Vorsitzender Stefan Hammes.

Einzug der Mitgliedsbeiträge gestoppt

Im Moment sei allerdings nur klar, dass das Freibad trotz Sanierungsstopp seinen Betrieb aufnehmen wird. Die Mitglieder von mein badenova werden wie gewohnt freien Eintritt erhalten. „Für dieses Jahr sind im Übrigen noch keine Mitgliedsbeiträge eingezogen worden, da die weitere Zukunft des Schwimmbads noch in der Schwebe ist“, sagt Schatzmeister Dirk Lenzen. „Erst, wenn die Verbandsgemeinde und die mit dem Thema beschäftigten Ausschüsse zu einer Entscheidung gekommen sind, kann der Förderverein selbst die nächsten Schritte tun“, erklärt Hammes.

Außerordentliche Mitgliederversammlung geplant

Es werde auf jeden Fall noch bis zum Sommer eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben. „Wie immer es mit dem Adenauer Schwimmbad weitergeht, der Verein wird Read more

Schwimmbad „Badenova“ in Adenau kurz vor der Schließung

Wir hier in Adenau am Nürburgring sind sehr besorgt. Unser Hallenbad steht kurz vor der Schließung, da bei einer Renovierung starke Mängel aufgetreten sind. Nun ist es aber so, das die Stadt Adenau das Geld für den Umbau nicht alleine aufbringen kann. Es soll eine Befragung aller Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau stattfinden da die Kosten umgelegt werden müssen. Da unsere Verbandsgemeinde aber recht groß ist, und manche Orte 25 km entfernt sind, werden die Bürgermeister dieser Orte kein Interesse an der Sache haben. Wir sehen das aber so, dass in Adenau viele verschiedene Schulformen vor Ort sind:  (Gymnasium, Realschule + Grundschule, Fachoberschule, Sonderschule) die alle dieses Bad nützen, da die Kapazität der 3 gemeinsamen Turnhallen nicht ausreicht, die wöchentlich vorgeschriebenen Sportzeiten einzuhalten.

Unter anderem gibt es in Adenau 3 Vereine. Das ist einmal der „Tuwi“, das „DLRG2 und der Förderverein „Mein Badenova“. Letzterer ist vor 4 Jahren gegründet worden um Read more

Projekt: Margaretha-von-Arenberg Grundschule in Antweiler.

Ein lang ersehnter Wunsch vieler Eltern ging an der Grundschule in Erfüllung.

Zum Schuljahresbeginn 2008/2009 richtete der Förderverein die „Betreuende Grundschule“ (BGS) ein. Nach einer Befragung stellte sich heraus, dass ein großer Teil der Eltern eine Nachmittagsbetreuung an der Schule für Ihre Kinder begrüßen würde. Da die BGS nicht wie Ganztagsschulen einem Genehmigungsverfahren in Mainz unterstellt ist, konnte der Förderverein als Träger die „Betreuende Grundschule“ direkt ins Rollen bringen.

Nach vielen Diskussionen, sehr viel Recherchearbeit, Beantragung von Fördermitteln und Umfragen bei Eltern konnte nach den Sommerferien 2008 mit 23 Schülern gestartet werden. Heute werden 35 Kinder betreut und das Angebot ist neben dem gemeinsamen Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung um weitere interessante Angebote angewachsen.

Das professionelle Musizieren und erste Schritte der Blasmusik können die Kinder in einem Musikprojekt des Fördervereins und den Limbachtaler Musikanten erlernen. In Zusammenarbeit mit Sportvereinen, dem OASF und dem Sportverein Barweiler bietet die BGS Read more

MSC Adenau: Jugend Kart Gruppe des MSC Adenau startet weiter in der ADAC Jugend Kart Slalom Mittelrhein Meisterschaft 2011

Auch in der Saison 2011 wird die Jugend Kart Gruppe des MSC Adenau wieder von der Firma Tankschutz Robertz unterstützt. Nach drei erfolgreichen Jahren verlängerten die Geschäftsführer von Tankschutz Robertz, Udo und Gert Robertz, die Zusammenarbeit mit dem MSC Adenau um weitere drei Jahre.
Hierdurch kann auch weiterhin ein starkes Team bei den Läufen zur ADAC Jugend Kart Slalom Mittelrhein Meisterschaft sowie der Kreismeisterschaft Ahrweiler an den Start gehen.
Das Team rund um den Jugendreferenten des MSC Adenau, Werner Ballmes, sowie um den neuen stellvertretenden Jugendreferenten Stefan Linden, besteht aus 12 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren, die sich in fünf Altersklassen aufteilen.

Um die Chancengleichheit gewährleisten zu können, gehen die Teilnehmer bei dieser Sportart in fünf verschiedenen Klassen, sowie mit zwei einheitlichen Slalom Karts des ADAC Mittelrhein an den Start. Diese ADAC Mittelrhein Meisterschaft wird an 10 Sonntagen im nördlichen Rheinland Pfalz bei Read more

Auf zum Weltjugendtag

Adenau. In der Zeit vom 19.-22.08.2011 werden 26 Jugendliche und junge Erwachsene aus unserer Verbandsgemeinde am Weltjugendtag 2011 in Madrid teilnehmen. Um zu den Kosten etwas beizusteuern, haben sich die Jugendlichen einige Aktionen ausgedacht. Es wird ein Getränkeverkauf durchgeführt sowie ein Kuchenverkauf.
Eine weitere ist, Ihnen Postkarten aus Madrid anzubieten.

Wie soll das gehen?

Die teilnehmenden Jugendlichen werden Sie in den nächsten Wochen ansprechen, ob Sie für 3 € eine Postkarte kaufen möchten. Auf der Postkarte können Sie dann Ihre Adresse eintragen und dann erhalten Sie im August eine Grußpostkarte aus Madrid.
Es wäre schön, wenn Sie diese Aktion unterstützen würden.

Weitere Infos: Jugendbüro Adenau, Kirchstraße 17, 53518 Adenau, Telefon 02691/2020
 

50 Männer, Frauen und Jugendliche bei der ersten Anti-Atom-Mahnwache in Adenau

Adenau. „Fukushima ist überall“ – unter diesem Motto stand die erste Anti-Atom-Mahnwache am gestrigen Montag in Adenau. 50 Frauen, Männer und Jugendliche folgten dem Aufruf der örtlichen Organisatoren der bundesweiten Initiative ausgestrahlt.de und versammelten sich auf dem Markplatz. Nach einer Begrüßung durch Johannes Fuhrmann aus Lind, den Vorsitzenden der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat Altenahr, gedachten die Teilnehmer in einer Schweigeminute der Opfer der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima. Jugendliche hatten für die Veranstaltung Handzettel, Infos zum Stromsparen und einen Aufsteller mit Informationen zu regenerativen Energien vorbereitet. Weitere Mahnwachen sind für die Montage 4. April, 2. Mai und 1. Juni auf dem Adenauer Marktplatz geplant. Die Teilnehmer werden gebeten, tropffreie Kerzen mitzubringen.
Weitere Infos bei Johannes Fuhrmann, E-Mail fuhrmann-lind@t-online.de.
 

Aufmerksames Publikum stellt viele Fragen zum Schwimmbad Förderverein mein badenova e.V. mit wieder gewähltem Vorstand

Adenau. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins mein badenova e.V. wurde geprägt von den Fragen rund um die Entwicklungen am Adenauer Schwimmbad. Verbandsbürgermeister Hermann-Josef Romes klärte über die Lage auf: Die derzeit laufende Deckensanierung wurde vorübergehend gestoppt, da erhebliche Schäden am Dach festgestellt wurden.

Nun soll mit Fachleuten geklärt werden, welche Schäden genau vorliegen und welche Kosten zu erwarten sind. Gleichzeitig sollen auch weitere Sanierungs- und Renovierungsfälle betrachtet werden, dann erst könne über die nächsten Schritte entschieden werden. „Zu diesem Zeitpunkt schon Zahlen zu nennen, wäre unseriös“, erklärte Bürgermeister Romes.

Diskussion um finanzielle Zukunft

So stand auch die Frage nach den bislang für dieses Jahr noch ausstehenden Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins im Vordergrund der Diskussionen. „Wir werden uns im Vorstand intensiv beraten, sobald die Verbandsgemeinde konkrete Zahlen und Termine nennen kann“, machte der wieder gewählte Vereinsvorsitzende Stefan Hammes deutlich, „wenn wichtige Entscheidungen anstehen sollten, wird es zu einer Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja