RSS-Feed

SFG Wershofen richtet Landessegelfliegertag Rheinland-Pfalz aus

Reinhold Schüßler, Ernst Eymann, Horst Gies, Guido Nisius, Christian Grau und Roswitha Ulrich vor der Eröffnung der Veranstaltung (v.links.)

Nürburg. Am vergangenen Samstag war es wieder mal soweit. Der Luftsportverband Rheinland-Pfalz und als Veranstalter die Segelflugkommission des Luftsportverbands RP luden zu ihrem diesjährigen Segelfliegertag 2017 in die Graf-Ulrich-Halle in Nürburg ein und fast 300 Segelflieger aus Rheinland-Pfalz und den benachbarten Bundesländern kamen. Die Ausrichtung des Segelfliegertages, der an wechselnden Orten stattfindet, hatte in diesem Jahr die Segelfluggruppe Wershofen (SFG) übernommen und sorgte mit Getränken, Kuchen und Spießbraten für das leibliche Wohl der Gäste.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von der Vorsitzenden der Segelflugkommission, Roswitha Ulrich, dem Präsidenten des Luftsportverbandes RP, Ernst Eymann, und dem Vorsitzenden der SFG, Christian Grau.

Die anwesenden Vertreter aus der Politik, Reinhold Schüßler Ortsbürgermeister von Nürburg, Guido Nisius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau und der Kreisbeigeordnete MdL Horst Gies MdL als Vertreter des Landrats, richteten Grußworte an die Segelflieger und wünschten ihnen einen guten Verlauf. Reinhold Schüßler als Hausherr zeigte sich erfreut darüber, dass die Halle diesmal nicht wie sonst üblich vom „lautem“ Motorsport genutzt wurde, sondern „geräuschlos“ von den Segelfliegern.

Auf die Teilnehmer wartete ein buntes Programm aus Vorträgen, Berichten des Verbandes und Ehrungen verdienter Mitglieder. Abgerundet wurde das Ganze durch 13 Aussteller, die Neuerungen und Zubehör rund um das Segelflugzeug anboten. Hier konnten sich die Besucher über Navigationskarten und -geräte, Akkumulatoren, Funkgeräte, Solartechnik und allerlei Hilfsmittel informieren und sie zum Teil auch ausprobieren. Daneben gab es viele kleine Dinge zu kaufen, die den Aufenthalt im Cockpit angenehmer gestalten. Ebenso belebten Anregungen und Erfahrungen aus dem Alltag den gegenseitigen Austausch zwischen Segelfliegern und Ausstellern.

Die Vortragsreihe eröffnete Prof. Dr. Frank Janser, FH Aachen, mit einem eloquenten Vortrag zum Thema Windkraftanlagen und ihre Auswirkungen auf den Luftsport. So manch einem Segelflieger war bisher sicher nicht bewusst, was für Wirbel und Strömungen auf der Lee-Seite der Rotoren herrschen und welche Abstände daraus resultierend einzuhalten sind. Gleiches gilt für Propellermaschinen und Hubschrauber. Die Untersuchungen der FH Aachen betrachten auch die Windverhältnisse in Deutschland allgemein und leiten daraus wirtschaftliche Berechnungen ab, wann und wo eine Windkraftanlage sinnvoll ist. Die anwesenden Vertreter der Politik zeigten sich hiervon sehr beeindruckt.

Ein weiterer Vortrag „ Auf dem Weg zur Gleitzahl 100“ von Prof. Dr. Loek Boermans von der Universität Delft fesselte die Zuhörer. Prof. Boermans forscht seit Jahren im Bereich Material und Form von Rumpf und Flächenprofil (Flügel von Segelflugzeugen). Er gilt als die größte Kapazität auf diesem Gebiet. Sein Ziel ist das Erreichen der Gleitzahl 100. Diese Zahl beschreibt die Flugstrecke, die ein Flugzeug aus einer entsprechenden Höhe ohne Auftriebsquelle zurücklegen kann. So kann ein heutiges Hochleistungssegelflugzeug mit Gleitzahl 70 aus einem Kilometer Höhe 70 Kilometer weit gleiten. Bei den ersten Flugzeugen lag die Gleitzahl unter 20, bei einem Space-Shuttle liegt sie wie auch bei vielen Motorflugzeugen unter 10.

Ein Bildervortrag von Frank Bender – Segelfliegen in Chile – rundete die Vortragsreihe ab. Die Bilder ließen keinen Zuschauer unberührt. In 4000-7000m über Normal Null mit den Gipfeln der Anden auf Augenhöhe und oft über den Wolken zu gleiten, ist ein Erlebnis der besonderen Art. Neben dem Gebrauch von Sauerstoff stellen die Thermik und die herrschenden Wetterverhältnisse ganz neue Anforderungen an den Piloten. Und dann wären da noch die monetären Dinge einer so weiten Reise, aber träumen darf man ja….

Gegen 17:30 wurden die Teilnehmer von Ernst Eymann  mit den besten Wünschen für eine thermisch erfolgreich verlaufende Saison verabschiedet.

Infos zum Segelfliegen und zur Flugausbildung in Wershofen gibt es unter http://www.sfg-wershofen.de

Alle Fotos: HGHamann

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.