RSS-Feed

Autohaus Raiffeisen in Wittlich, Bitburg und Trier in neuer Gesellschaftsform

Geschäftsführer Werner Heck (l) u. Klaus-Peter Fritzen (r)

Wittlich. Die Autohausgruppe Raiffeisen, bislang Teil der Raiffeisen Waren- Zentrale Rhein-Main eG (RWZ), ist mit Wirkung zum 31.12.2018 in die neue Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH ausgegründet worden. Die neue GmbH mit Sitz in Wittlich bleibt eine hundertprozentige RWZ-Tochter. Alle Mitarbeiter an den Standorten Wittlich, Bitburg und Trier wurden übernommen. 

Gleichzeitig mit dem Wechsel in die neue Gesellschaftsform findet auch ein Wechsel in der Geschäftsführung statt: Werner Heck löst gemeinsam mit Klaus-Peter Fritzen den langjährigen Geschäftsführer Helmut Simon ab, der Ende 2018 nach 46 Jahren in den Ruhestand eingetreten ist. Simon war entscheidend am Aufbau der Raiffeisen Autohausgruppe beteiligt.

Als neuer Geschäftsführer hat Werner Heck seine Tätigkeit Anfang Januar 2019 aufgenommen. „In Zukunft wollen wir unsere kaufmännischen und technischen Mitarbeiter, insbesondere im Bereich der Elektromobilität, gezielt spezialisieren und fortbilden. Wir sehen uns als Mobilitätsdienstleister und reagieren damit auf die sich ändernden Rahmenbedingungen der KFZ-Branche“, so Heck. Der gelernte KFZ-Mechaniker, Verkäufer und Automobilkaufmann kann auf jahrelange Führungserfahrung in größeren Autohausgruppen zurückblicken.

Zuletzt war er als Standortleiter der bhg-baden Autohandelsgesellschaft mbH in Freiburg im Breisgau tätig. „Mit der neuen Gesellschaftsform sind wir beweglicher am Markt, können durch kürzere Entscheidungswege schneller agieren und behalten mit der RWZ als Muttergesellschaft weiterhin einen starken Konzern im Rücken“, so Klaus-Peter Fritzen. Fritzen startete im Jahr 2000 als Auszubildender im Raiffeisen Autohaus Wittlich, schloss 2010 die Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe als KFZ-Betriebswirt (HWK) ab und wurde 2017 stellvertretender Geschäftsführer.

Die Autohaus Raiffeisen Eifel-Mosel-Saar GmbH ist seit 1972 in der Region ansässig und vertreibt an ihren Standorten Wittlich, Bitburg und Trier PKW und Kleintransporter der Marken Renault, Dacia und Nissan. Aktuell arbeiten 85 Mitarbeiter/innen tatkräftig daran, die Interessenten und Kunden der Gesellschaft für die Marken und das Unternehmen zu begeistern.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.