RSS-Feed

„Dankeschön-Fest“ des „Netzwerks Asyl“

25. Januar – Kultur- und Tagungsstätte Synagoge

Gruppenfoto von den Teilnehmern des Netzwerks Asyl vor dem Eingang zum Stadthaus (Foto: Sebastian Klein).

Wittlich. Bürgermeister Joachim Rodenkirch lädt alle Helfer, die sich bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise und bei der Integration der Flüchtlinge in Wittlich engagiert haben, für Freitag, 25. Januar 2019, 17:00 Uhr, zu einem „Dankeschön-Fest“ in die Kultur- und Tagungsstätte Synagoge ein. Rodenkirch möchte sich im Namen der Stadt Wittlich für den unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz bei den zahlreichen Helfern bedanken. 

Das Wittlicher „Netzwerk Asyl“ kümmert sich nunmehr seit rund vier Jahren tatkräftig um nahezu alle Belange, die im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise 2015 zu bewältigen gewesen sind. Am 5. Februar 2015 tagte der „Runde Tisch Integrationspartner in Wittlich“ zum ersten Mal. Teilnehmer waren neben Vertretern aus Politik und Stadt sowie Mitarbeitern des Sozialamtes auch Vertreter der Wittlicher Kirchen, Moscheen, der Wittlicher Brücke, dem Deutschen Kinderschutzbund und der Volkhochschule Wittlich Stadt und Land. Seitdem haben sich weitere Partner, wie das Deutsche Rote Kreuz, der Caritasverband, das Haus der Jugend, die Polizeiinspektion Wittlich und die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich dem Netzwerk angeschlossen.

Die Netzwerker treffen sich regelmäßig im Stadthaus, um die jeweils aktuellen und akuten Themen bei der Integration der Asylbegehrenden zu erörtern und um adäquate Lösungen zu erarbeiten. Das Netzwerk Asyl setzt sich tatsächlich aus zahlreichen ehrenamtlich engagierten Menschen zusammen, die seit dem Jahr 2015 auf vielfältige Weise mit anpacken. Gegenwärtig gilt die Integration der geflüchteten Menschen als größte Herausforderung, die das Netzwerk Asyl gemeinsam meistern will.

Zu dem Dankeschön-Fest sind daher alle Helfer eingeladen, die sich in Wittlich bei der Bewältigung dieser großen Herausforderung engagiert haben. Um eine Anmeldung wird unter der E-Mail-Adresse sekretariat-bgm@stadt.wittlich.de oder Telefon: 06571-17-1001 oder 06571-17-1002 bis zum 21. Januar 2019 gebeten.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.