Förderverein für Ehrenamt und Kultur bleibt trotz Corona „am Ball“

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ war das Motto der digitalen Jahreshauptversammlung

Wie bei so vielen Vereinen wurde auch beim „Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach“ durch Corona das Engagement ziemlich ausgebremst. Das zeigte sich im Jahresbericht des Vorsitzenden, Bürgermeister Marcus Heintel: „Wir hatten noch im direkten Anschluss an unsere Mitgliederversammlung im März 2020 das Kurzseminar ‚Mitglieder gewinnen, Mitglieder behalten‘ mit Dieter Meyer vom Chorverband Rheinland-Pfalz, danach ging leider nichts mehr! Seien es der Runde Tisch Mundart, der Besuch der Friedrich-Karl-Ströher-Ausstellung im Hunsrückmuseum in Simmern, die 3. Mundart-Weinprobe mit Connie und Peter Storck, das Mundart-Konzert im Sängerheim Burg und die VG-Kappensitzung – alles mussten wir auf Eis legen. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wir wollen diese Veranstaltungen durchführen, wenn es wieder möglich ist!“

Dazu zählt auch die Mundart-Führung durch Ediger-Eller mit Norbert Krötz. Diese ist nunmehr für Sonntag, den 27. Juni 2021 um 14.00 Uhr geplant. Die Anfrage beim Kreis-Ordnungsamt Cochem-Zell läuft bereits.

Lobenswerte Erwähnung fand bei der Versammlung ebenfalls der von der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach erstmals ausgerichtete „Freiwilligen Mitmach-Tag“ am 10. Oktober 2020, der mit fast 400 Aktiven in 16 Projekten eine große Resonanz fand. Eine Wiederholung ist für den 08. Oktober 2022 geplant.

Die Mitgliederzahl konnte zwischenzeitlich auf nunmehr 33 gesteigert werden. Durch die Ausfälle und Verschiebungen von Veranstaltungen waren freilich auch im Kassenwesen weniger Vorfälle zu verzeichnen. Kassierer Rainer Trossen konnte daher für das Jahr 2020 von einem Plus von 130 Euro berichten. Der auch von den Kassenprüfern Berthold Aatz, Anja Bindges und Katrin Schühlein ohne Beanstandungen kontrollierte Bericht wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und Entlastung erteilt.

Neben der Umsetzung der geplanten Veranstaltungen richtete die Versammlung auch den Blick auf die Bewerbung der Verbandsgemeinden und Städte Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026. Hier könnte sich der Verein vorstellen, im Bereich Mundart mitzuwirken. Dieses Thema wird in den nächsten Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen wieder aufgegriffen.

Information:

Der „Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach“ wurde im März 2018 gegründet. Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Unterstützung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und der Kultur in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach. Derzeit zählt der Verein 33 Mitglieder. Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden; der Jahresbeitrag beläuft sich auf 10 Euro für natürliche und 30 Euro für juristische Personen. Weitere Informationen sind auch unter www.vgtt.de/rathaus-politik/ehrenamt/foerderverein-fuer-ehrenamt-und-kultur/ erhältlich.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja