Frieden ist der gemeinsame Nenner

Wittlich. Am 15.01.2020 lud die Ahmadiyya Muslim Jamaat zum Neujahrsempfang in die Hamd-Moschee ein. Der alljährliche Neujahrsempfang der islamischen Reformgemeinde ist bereits zu einer Tradition geworden. Rund 50 Besucher, darunter Ehrengäste aus Politik, Vertreter von Religionsgemeinschaften, von Schulen, sowie von Institutionen und Vereinen folgten der Einladung.

Bürgermeister Joachim Rodenkirch betonte in seinem Grußwort, dass seit vielen Jahren friedliche Zusammenleben und die gute Zusammenarbeit mit der Ahmadiyya-Gemeinde. Der Ortsvorsteher aus Wengerohr, Jochen Platz, bedankte sich für das gute nachbarschaftliche und freundschaftliche Verhältnis. Auch Brigitte Hoffmann, die Kreisvorsitzende der AfD, besuchte die Veranstaltung. Sie sagte, dass es wichtig sei, überall dort Zusammenzukommen, wo Frieden geschaffen werden könne.

In unruhigen Zeiten mit weltweiten Krisen und Unruhen möchte die Ahmadiyya Muslim Jamaat für Frieden, Liebe, Toleranz und Respekt werben und sich das gesamte Jahr hinweg dafür engagieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja