Führung auf der Air Base Spangdahlem

Spangdahlem. Mitte Oktober 2019 nahm eine Gruppe von Interessierten an einer Führung über das Gelände der Air Base Spangdahlem teil. Organisiert von der Kulturwartin des Eifelvereins Wittlich Elfriede Ambrosius holte ein Bus die Gruppe in Wittlich ab. Im Vorfeld waren die Ausweisnummern und Unterschriften der Teilnehmenden registriert worden. 

Zum Abschluss wurden im Außenbereich ausgestellte Starfighter der Typen F15 und F16 besichtigt

Auf der Air Base ging die Fahrt über eine 10 km lange interne Umgehungsstraße, womit die Weitläufigkeit des Geländes deutlich wird. Stationen der Führung waren das erst in den letzten Jahren entstandene Fitnessstudiogebäude unter anderem mit vielen Geräten, einer Basketballhalle mit Tribünen und einer Galerielaufbahn auf der ersten Etage dieser Halle, das Terminal des Flugplatzes und einer der drei Feuerwehrstandorte auf dem Gelände. An allen Stationen standen auskunftsfreudige junge Soldaten bereit, die Erklärungen zu den einzelnen Bereichen gaben. In der Feuerwehrhalle überraschte ein Feurwehrmann mit Erläuterungen auf Deutsch. Er arbeitet als deutscher Mitarbeiter seit 30 Jahren bei der amerikanischen Feuerwehr. 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja