Gute Ergebnisse für den Feuerwehrnachwuchs

Gruppenbild der ausgezeichneten Teilnehmer Fotos: privat
Gruppenbild der ausgezeichneten Teilnehmer
Fotos: privat

Wittlich. Insgesamt 18 Mitglieder aus allen drei Jugendfeuerwehren der Stadt Wittlich nahmen mit Erfolg an der Abnahme der Leistungsspange im Sportzentrum Wittlich teil. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die in der Jugendfeuerwehr erreicht werden kann. Bereits im Kreiszeltlager hatten sich die Gruppen auf die Prüfungen vorbereitet, durch den vorzeitigen Abbruch musste die Abnahme leider ausfallen und wurde jetzt nachgeholt.

Fünf Aufgaben mussten die Jugendlichen erfolgreich abarbeiten. Ihr Feuerwehrwissen wurde durch den Kreisfeuerwehrinspekteur abgefragt und beim Aufbau einer Löschübung praktisch gezeigt.

Philipp Daus, Lukas Pesch und Leon Graca dos Santos beim Aufbau der Saugleitung
Philipp Daus, Lukas Pesch und Leon Graca dos Santos beim Aufbau der Saugleitung

Bei der Schnelligkeitsübung galt es acht Schläuche ohne Verdrehung hintereinander zu kuppeln,  was die beste Gruppe in 43 Sekunden schaffte. Das Kugelstoßen und ein Staffellauf bildeten den sportlichen Teil der Prüfung. Außerdem wurde das Auftreten der Gruppe bewertet. In allen Disziplinen können die Gruppen je nach Leistung, Zeit oder Weite Punkte erreichen, am Ende sind zehn Punkte Pflicht. Alle Teams lagen im Endergebnis mit um die 20 Punkten, von maximal 24, weit über der Mindestanforderung.

Schnelligkeitsübung – nach 43 Sekunden waren 120 Meter fertig gekuppelt
Schnelligkeitsübung – nach 43 Sekunden waren 120 Meter fertig gekuppelt
Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja