IGS Salmtal: Festakt zur Verabschiedung von Schulleiter Peter Riedel

Salmtal. Der Lotse geht von Bord. Am 31.7.2020 wird an der IGS Salmtal eine Ära zu Ende gehen. Schulleiter Peter Riedel wird mit dem Ende dieses Schuljahres in Pension gehen, nachdem er die Schule eine Dekade lang prägte. Peter Riedel begann im Schuljahr 2011/2012 als Schulleiter der IGS Salmtal, nachdem er bereits vorher zwei Jahre lang der Vorgängerschule, der RealschulePlus Salmtal, vorstand, die im Zuge des Aufbaus der IGS auslief. Mit Klasse 5 beginnend gestaltete Peter Riedel Jahr für Jahr den Aufbau der Schule bis hin zum ersten Abiturjahrgang in diesem Schuljahr.

Peter Riedel

Aus diesem Anlass fand am 2. Juli die offizielle Verabschiedung an der IGS Salmtal statt. Aufgrund der Covid19-Pandemie war lange unklar, in welchem Rahmen die Verabschiedung stattfinden konnte, um den Hygieneauflagen zu entsprechen. Zum Festakt in der Schulmensa konnte so eine repräsentative Gruppe aus Mitgliedern der Kreisverwaltung, ADD, Lehrer- und Schüler*innenschaft, Verbands- und Ortsgemeinde und einige Weggefährten sowie Mitarbeiter der Schule geladen werden. Schüler*innen und Lehrer*innen untermalten die Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen, so dass trotz der Hygienebedingungen eine feierliche Stimmung aufkam. So sang z. B. die Schülerin Louisa Hammes aus Herrn Riedels Klasse 6d, die er bis zum Schluss als Klassenleiter leitete, das Lied „Shallow“ von Lady Gaga.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung würdigte Landrat Gregor Eibes Herrn Riedels Verdienste um den Aufbau einer IGS am Schulstandort Salmtal und wies auf die äußerst positive Entwicklung dieser Schule hin, die sich auch gerade in den starken Anmeldezahlen der Schule ausdrücke. Frau Biehl von der ADD Trier konnte mit Auszügen aus seiner Personalakte einiges Anekdotenhaftes zum Werdegang als Lehrer und Schulleiter zum Besten geben. Eltern- und Lehrervertreter hoben die gute Zusammenarbeit und die menschlichen Qualitäten des scheidenden Schulleiters hervor.

In seiner Abschiedsrede ging Herr Riedel besonders auf „den Geist von Salmtal“ ein, der sich darin zeige, den ganzen Menschen zu sehen, besonders, wenn er Hilfe brauche. Diesen Geist habe er kennen lernen dürfen, als in den 80er Jahren seine Frau als Lehramtsanwärterin an dieser Schule war, und dieser Geist sei es auch gewesen, der ihn letztendlich bewogen habe, sich auf die Schulleitungsstelle an der IGS Salmtal zu bewerben.

Nach den Reden saß die kleine Gesellschaft noch eine Weile gemütlich bei kleinem Catering mit Umtrunk zusammen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja