RSS-Feed

Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bewerben.

Traben-Trarbach.  Für ein Jahr arbeiten die FSJ’ler an der Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht, betreuen die Kinder während der Mittagspause im Spieleraum und an der an Ganztagsschulen angebotenen Lernzeit. Gegebenenfalls können die Freiwilligen auch eine eigene Arbeitsgemeinschaft anbieten. Diejenigen, die sich für ein Lehramtsstudium oder für einen anderen pädagogischen Beruf interessieren, bietet das FSJ eine praxisorientierte Möglichkeit das Berufsleben kennenzulernen.

Das FSJ in einer Ganztagsschule kann als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt werden. Außerdem kann man sich vielen Herausforderungen stellen und testen, ob man dem Berufsleben gewachsen ist. Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld. Man nimmt an Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt wird.

Die Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach arbeitet mit drei verschiedenen Trägern zusammen:- sozialen Lerndienste im Bistum Trier – Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz- Deutsches Rotes Kreuz. Der Start des FSJ ist der 01. August 2018. Interessierte informieren und bewerben sich direkt an der Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach Kövenigerstr. 78, 56841 Traben-Trarbach, Herr Thomas Lange, Tel. 06541-818517-0, E-Mail: rs-tr.trab@t-online.de Web: www.rsplusfostt.de oder bei den Trägern des FSJ.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.