Neue Wasserleitung für Traben-Trarbach und Kröv kann gebaut werden

VG Traben-Trarbach. Umweltstaatssekretär Thomas Griese übergibt der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach einen Förderbescheid zum Bau einer Wasserleitung. Damit soll die Wasser- und Löschwasserversorgung der Stadt Traben-Trarbach sowie der Gemeinden Kröv, Feriendorf und Gewerbegebiet Mont Royal und Kövenig neu geordnet werden.

Die Versorgung der Orte erfolgt derzeit über zwei Hauptleitungen aus dem Jahr 1964. Die Leitungen sind in schlechtem Zustand und laufen drei Kilometer parallel, im Abstand von wenigen Metern. Neben dem Bau einer neuen gemeinsamen Leitung, sollen auch bestehende Bauwerke, Maschinen und Elektrotechnik auf den Stand der Technik gebracht werden. Die Maßnahme soll zwischen 2016–2019 durchgeführt werden. Dafür sind voraussichtlich Investitionen in Höhe von 5,76 Millionen Euro notwendig. Staatssekretär Griese übergibt für den ersten Bauabschnitt eine Zuwendung in Höhe von 953.400 Euro als zinsloses Darlehen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja