RSS-Feed

Provinzial Nau & Stolz unterstützen die Lok-Juniors

Wengerohr-Belingen. Als der Verein Sportfreunde Lokomotive Wengerohr-Belingen 2017 e.V. am 02.01.2017 neugegründet wurde, hatte wohl keiner der Gründungsmitglieder eine wirkliche Ahnung davon, wie viel Zeit und Arbeit da auf jeden einzelnen zukommt. Auch die enormen Kosten, die anfangs zu stemmen waren, hatte man so sicherlich nicht auf dem Schirm. Zunächst steckte man mit der Vereinsgründung, sprich den rechtlichen Grundlagen, und der Zusammenstellung einer Seniorenmannschaft fast täglich jede Minute seiner Freizeit in das neue Projekt.

Viele Rechnungen wurden zunächst aus privater Kasse beglichen. Doch alle Mühen und Kosten haben sich gelohnt. Der Verein hat sich im ersten Jahr super entwickelt und auch sportlich konnte man positiv auf sich aufmerksam machen. Und so ließ es nicht lange auf sich warten bis einige Anfragen bezüglich Jugendfussball an den Verein gerichtet wurden. Eigentlich war es anfangs nicht vorgesehen nach so kurzer Zeit der Vereinsgründung schon einen solch großen nächsten Schritt zu wagen, doch die Nachfrage war groß und der Zeitpunkt war, was das sportliche angeht, perfekt.

Klar war aber auch, dass damit nicht nur ein großartiges Projekt ins Leben gerufen wurde, sondern auch ein nächster großer Kostenpunkt auf den Verein zukommt, denn jede Jugendmannschaft die an den Start geht muss zunächst erst mal komplett ausgestattet werden. Der finanzielle Aufwand übersteigt aber meist die Möglichkeiten eines Vereins, sodass er einen starken Partner, sprich einen Sponsor als Unterstützer an seiner Seite braucht. Mit der Geschäftsstelle Nau & Stolz des Versicherungsgiganten Provinzial Rheinland hat die F-Jugend der Lok Belingen genau den richtigen Partner gefunden.

Die Geschäftsführung erklärte sich bereit, die Kids mit einem Satz Trikots, einem Satz Leibchen und der dazugehörigen Trikottasche zu unterstützen. Die Übergabe der so dringend benötigten Materialien fand bereits Ende vergangenen Jahres statt. Dieser Abend, über den wir im folgenden gerne kurz berichten möchten, ist zu einem Highlight in der noch so jungen Fußballkarriere unserer kleinen Nachwuchskicker geworden, ein Abend, den sie so schnell nicht vergessen werden. Aber fangen wir doch ganz von vorne an …

Am 22. Oktober 2018, es war ein recht kühler und ungemütlicher Montagabend im Herbst, stand anstelle des wöchentlichen Trainings für die Kinder der F-Jugend ein Nachholspiel auf dem Rasenplatz in Neuerburg an. Doch es war kein Spiel wie jedes andere. Die Kinder wussten vorab schon, dass sie am heutigen Abend eine Überraschung erwartete. Umso größer war die Anspannung vor dem Spiel. In dicken Jacken, Mützen und Schals eingepackt, warteten die kleinen Fußballer schon ungeduldig vor der Kabine auf ihren Trainer, der an diesem Tag erstmals eine große dunkelgrüne Sporttasche im Gepäck hatte.  Ungeduldig fragten die Kinder was da drinnen sei in dieser großen Tasche.

Doch der Trainer schickte die Jungs und Mädels erst mal in die Kabine. Lange konnte er sie aber nicht mehr auf die Folter spannen. Als er dann in der Umkleide endlich das erste Trikot aus der Tasche zückte um es den Kindern zu präsentieren, wurden die kleinen Kinderaugen plötzlich ganz groß und ein lautes Raunen machte die Runde. Jeder wollte sein neues Trikot als Erster in Empfang nehmen. Nachdem dann alle Kinder versorgt waren und jeder sein neues Fußballdress übergestreift und die Schuhe geschnürt hatte, rannten sie nach draußen auf den Rasenplatz um sich ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Fans voller stolz zu zeigen und um dann endlich das erste Mal in ihrem neuen Outfit gegen einen Ball treten zu können, denn in neuen Trikots lässt es sich laut Kindern ja viel besser spielen.

Doch bevor es dann das erste Mal im neuen Dress ernst wurde, fanden sich die Kinder mit ihren Trainern und den Sponsoren zu einem Mannschaftsfoto (siehe Foto) zusammen, um diesen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Seither bestreiten die Kids ihre Meisterschaftsspiele in den leuchtend gelben Trikots und auch auf etlichen Hallenturnieren sind sie diesen Winter bereits in ihren Vereinsfarben aufgelaufen. Im Namen der Kinder, der Trainer und des gesamten Vereins SF Lok Belingen möchten wir uns daher nochmals ganz herzlich für diese Spende bei Herrn Jörg Nau und Herrn Alfred Stolz, sowie bei der Provinzial Rheinland bedanken.

Die Provinzial geht mit gutem Beispiel voran. Seit vielen Jahren schon engagiert sich die Provinzial Rheinland vorbildlich und erfolgreich in der Region. Durch Sponsoring und Spenden konnten sie bisher ca. 4000 Mannschaften und Vereine unterstützen. Ebenso gebührt unser Dank Marcel Ferner, der Mitarbeiter der Provinzial und gleichzeitig Spieler unserer Ersten Mannschaft ist. Er hat den Kontakt zu Herrn Nau und Herrn Stolz hergestellt.  Ohne Menschen und Unternehmen wie Sie, wären viele Vereine nicht in der Lage, Kinder und Jugendliche zu fördern und somit einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Durch Ihren Einsatz ist es gewährleistet, dass die Kinder in den nächsten Jahren ihren Lieblingssport bei uns im Verein ausüben können. Nochmals vielen vielen Dank!

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.