Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten

Landrat Gregor Eibes (r.) überreichte zum Abschluss der erfolgreichen Teilnahme an einem zweijährigen Qualitätsentwicklungsprozess den Leiterinnen der kommunalen Kindertagesstätten Binsfeld, Flußbach, Maring-Noviand, Minheim und Thalfang die entsprechenden Zertifikate. Foto: Mike-D. Winter

Wittlich. Zum Abschluss der erfolgreichen Teilnahme an einem zweijährigen Qualitätsentwicklungsprozess überreichte Landrat Gregor Eibes den Leiterinnen der kommunalen Kindertagesstätten Binsfeld, Flußbach, Maring-Noviand, Minheim und Thalfang die entsprechenden Zertifikate. An der Feierstunde nahmen die Träger der fünf Kindertagesstätten, Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltungen sowie des Landesjugendamtes teil.

In zehn Arbeitstreffen haben die am Qualitätsentwicklungsprozess teilgenommenen Kindertagesstätten gemeinsam mit der Fachberatung, Simone Droeger, ihren gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag reflektiert und weiterentwickelt. Jede Kindertagesstätte ermittelte anhand eines Kriterienkataloges ihren jeweiligen Qualitätsstand und es zeigte sich eine vielfältige Auswahl an Entwicklungsfeldern in den jeweiligen Einrichtungen. In der zweijährigen Arbeitsphase entstand unter anderem ein Qualitätshandbuch sowie ein Formularordner, der den Praxisalltag in der Kindertagesstätte unterstützt und erleichtert. Durch den Prozess können Fachkräfte Offenheit für Neues entwickeln und gleichzeitig Bewährtes würdigen und bestätigen. Vor allem das Bewusstsein für die eigene Qualität und die individuelle Weiterentwicklung der Kindertagessstätten wurde von den Teilnehmerinnen als Bereicherung wahrgenommen. Alle Kindertagesstätten betonten, dass sie ihre Wege in der Qualitätsentwicklung fortsetzen möchten.