Seminar zum Jahresthema

Großlittgen. Vom 30. September bis 3. Oktober 2010 findet im Kloster Himmerod ein Seminar zur Heiligen Hildegard statt.

Bereits im 9. Jahrhundert sind die „Marginalien der irischen Mönche“ entstanden. Bei handschriftlichen Bibelübersetzungen begannen die „Scriptoren“ Randbemerkungen auf die Blätter zu schreiben, die poetische Strukturen hinterließen. Die Marginalien der irischen Mönche begründeten die europäische Dichtkunst. Diese erste moderne Lyriktradition breitete sich durch die Missionierung irischer Mönche auf dem europäischen Kontinent aus.

Bis zum heutigen Tag ist die Tradition der spirituellen Dichtkunst erhalten geblieben. Denken wir an den Trappistenmönch Thomas Merton oder den Priester Ernensto Cardenal. Hildegard, die zunächst auf dem Disibodenberg – einem Kloster dessen Ursprung auf den irischen Einsiedlermönch „Disibod“ zurückgeht, lebte – zählt zu den Dichterinnen des Mittelalters. Im Seminar bewegen wir uns auf den Spuren dieser „Heiligen Dichterin“.  Ihre Lieder und Texte werden rezitiert und sollen durch die Meditation Einzug in unser spirituelles Leben halten.

Ein Seminar mit Rüdiger Heins, www.ruedigerheins.de.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja