RSS-Feed

Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach aktuell

Der Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach hat sich in der letzten Sitzung mit folgenden Themen beschäftigt und auch die entsprechenden Beschlüsse gefasst: 

Seniorenschifffahrt 2019
Auch in 2019 wird es für alle Senioren und Seniorinnen aus der gesamten VG wieder die beliebte Schifffahrt auf der Mosel geben. Voraussichtlicher Termin ist Mittwoch, 22. Mai 2019.

Erhalt bzw. Wiederherstellung des Zebrastreifens n der Moselstraße in Trarbach. Der Seniorenbeirat hat sich einstimmig für den Erhalt bzw. die Wiederherstellung des Zebrastreifens in der Moselstraße in Trarbach ausgesprochen.

Vortragsangebote zu aktuellen Themen

  • Der Seniorenbeirat bietet seinen Senioren und Seniorinnen über die Beratungsstelle der Sparkassenfinanzgruppe einen Info-Abend zum Thema „Bei Onlinegeschäften auf der sicheren Seite“ an. Der Vortrag findet statt am Di., 11.06.2019, 17:30 Uhr, in Traben im Bürgersaal des „Alten Rathauses“.
  • Ein weiteren Vortrag zum Thema „Sturzprophylaxe, worauf muss ich besonders achten“ in Verbindung mit der Thematik „Nutzung und sicherer Umgang mit dem Rollator“ ist in der Vorbereitung. Ein besonderer Hinweis bzw. Einladung erfolgt zu gegebener Zeit.

Schließung des Krankenhauses Zell – Resolution des Seniorenbeirates aus aktuellem Anlass
„Es geht hier nicht um die fünfte Klinik in einer Großstadt, es geht um die einzige Klinik für die Menschen im Zeller Land und darüber hinaus.“ (Karl Heinz Simon, Bürgermeister der VG Zell)

Der Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach schließt sich in vollem Wortlaut der Resolution des Verbandsgemeinderates der VG Traben-Trarbach vom 07.03.2019 an und unterstützt diese zum Wohle und zum Nutzen insbesondere der Seniorinnen und Senioren in der VG Traben-Trarbach.   

Dem o.a. Beschluss des Seniorenbeirates der VG Traben-Trabach lagen folgende Daten und Fakten in der Diskussion zu Grunde:

Die Aussage des ViaSalus – Sanierers Reinhard Wichels anlässlich der Demo am Sonntag, 10.03.2019, „Wir lassen euch nicht im Stich!“ reicht nicht. Der Hinweis, es gebe Veränderungsbedarf, man müsse die Wirtschaftlichkeit und die notwendige Versorgung der Menschen vor Ort zusammenführen, war schwammig, wenig konkret im Grunde nichts sagend. Aufhorchen ließ und konkreter war allerdings die Aussage: „Nicht mehr alle Menschen in der Region können hier in Zukunft behandelt werden,“ ebenso der Nachsatz, dass es zu enormen Einschnitten kommt, was die Zukunft des Zeller Krankenhauses angeht.

Der Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach lässt sich mit solchen Ankündigungen und Prognosen nicht abspeisen. Sollte das Zeller Krankenhaus geschlossen werden, dann haben rd. 14.000 Menschen einen Weg von mehr als 30 Minuten bis zum nächsten Krankenhaus der Grundversorgung. Wir appellieren als Seniorenvertretung an die Krankenkassen als Kostenträger, die Finanzierung von kleinen Krankenhäusern, wie in Zell, sicherzustellen und an die Verantwortlichen von ViaSalus, dass eine Schließung oder radikale Verkleinerung auf keinen Fall das  Ergebnis  einer Neustrukturierung sein kann.

Genau das ist das Anliegen der Menschen vor Ort, auch und insbesondere der älteren Generation. Wir wollen kein Gesundheitszentrum mit lediglich ein paar Ärzten, wir wollen den Erhalt des Zeller Krankenhauses mit Betten, Fachabteilungen, Ärzten und mit Pflegepersonal. Wir fordern gleichermaßen die Sicherung und den schrittweisen Ausbau des Gesundheitszentrums Traben-Trarbach als Anlaufstelle für den Notfall und die Erstversorgung für Traben-Trarbach und das Umfeld.

Ossi Steinmetz Vors. des Seniorenbeirates der VG Traben-Trarbach

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.