RSS-Feed

Seniorentreff Binsfeld – Eine Ehrung, viel Lob und immer wieder neue Ideen

Der Seniorentreff Binsfeld feierte am 6. März 2019 sein 35-jähriges Jubiläum. An den Tischen im Bürgersaal des Mehrzweckbereiches saßen mehr als 40 Seniorinnen und Senioren und unterhielten sich angeregt.

Binsfeld. Seit mehreren Jahrzehnten treffen sich schon Binsfelder Seniorinnen und Senioren zum gemütlichen Beisammensein und zu guten Gesprächen. „Ob die Gründerinnen des Seniorentreffs vor 35 Jahren schon ahnten, wie sich die Bevölkerungsstrukturen verändern würden, wissen wir nicht“, sagte Walter Faber. „Es steht aber fest, dass damals der Grundstein für eine Einrichtung gelegt wurde, die aus Binsfeld nicht mehr wegzudenken ist. Und – das Organisationsteam schafft es immer wieder, die Attraktivität des Seniorentreffs mit neuen Ideen und Impulsen auf hohem Niveau zu erhalten.

Das erkennt man an der Resonanz und hohen Teilnehmerzahl.“ Bei gutem Essen und angeregter Unterhaltung stand wie immer die Gemeinschaft und auch die Geselligkeit im Vordergrund. Aber dieses Mal war es auch ein besonderes Treffen. Denn mit 35 Jahren „Seniorentreff Binsfeld“ wurde ein schönes Jubiläum gefeiert. Zur Feier des besonderen Tages und zur Gratulation waren Ortsbürgermeister Walter Faber und auch der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates Thomas Nielsen, der einige Erläuterungen zum Aschermittwoch vortrug, gekommen.

„Ich freue mich, dass der Seniorentreff schon so lange ein fester Termin in Binsfeld ist und die Organisatorinnen es jedes mal schaffen, ein anspruchsvolles und angeregtes Programm zu organisieren,“ sagte ein Senior, der schon seit vielen Jahren regelmäßig am Seniorentreffen teilnimmt.  Er freue sich jedes Mal auf die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die er dort trifft. Eine Seniorin sagte, es sei schön und ungezwungen locker und man könne sich austauschen über die Ereignisse im Dorf und dem Umland. Man freue sich jedes Mal neben dem obligatorischem Kaffee und Kuchen besonders auf die verschiedenen den Jahreszeiten angepassten Leckereien.

Die guten Seelen des Seniorentreffs lassen sich passend zur jeweiligen Saison auch immer etwas einfallen, wie beispielsweise das Heringessen, Leckeres vom Grill, Gutes von Erdbeere und Spargel, die alljährliche Ausflugsfahrt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Osterfest, Erntedankfest, Weihnachtsfeier und einiges mehr. Natürlich werden beim Treffen auch wichtige Vorträge von Fachleuten gehalten wie z.B. zur Rentenversicherung, zu Sicherheitsaspekten im Haus von der Polizei, zu Not- und Rettungsdiensten und auch über Internet und Smartphones.

Finanziert wird der Treff durch einen kleinen moderaten Obolus und durch Spenden. Anerkennend wurde auch erwähnt, dass die Ortsgemeinde den Seniorentreff so gut unterstützt und der Treff unser Dorf so lebens- und liebenswert erhält. „Der Seniorentreff ist als freie Einrichtung nicht vereins- oder sonst wie gebunden,“ erklärte das Team, „die Teilnahme steht jeder Seniorin und jedem Senior offen. Das Organisationsteam freut sich darum immer auf alle Seniorinnen und Senioren und heißt auch neu hinzukommende „jüngere Ältere“ herzlich willkommen.“

Ortsbürgermeister Walter Faber freut es, dass wir in unserem Dorf für alle Generationen etwas bieten, die Gemeinschaft so stark zusammenhält und jedes Seniorentreffen eine so große Resonanz findet. Da der Bürgersaal barrierefrei ist, können wirklich alle Seniorinnen und Senioren teilnehmen, so Faber. „Die Altersgrenze spielt auch keine große Rolle und wer teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen und kann gerne kommen“, ergänzte Thomas Nielsen.

Das Organisationsteam des Binsfelder Seniorentreff: v.l.n.R Anna-Maria Mende, Lydia Hestert , Gisela Knötgen, Hildegard Marquardt, Rita Mende sowie Thomas Nielsen (r) und Walter Faber (l)

Nach dem für jedes Treffen obligatorischen Glückwünschen an die „Geburtstagskinder unter den Seniorinnen und Senioren“ und  der ersten Stärkung mit Kaffee und Kuchen gratulierten Ortsbürgermeister Walter Faber zusammen mit Kirchengemeinderat Thomas Nielsen dem überraschten Organisationsteam (in alphabetischer Reihenfolge: Lydia Hestert, Gisela Knötgen, Hildegard Marquardt, Anna-Maria Mende, Rita Mende) zum 35-ten Jubiläum.

Für ihren jahrelangen besonderen Einsatz zum Wohle der Binsfelder Gemeinschaft, ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement im Dienst des Allgemeinwohls und für die hervorragende Zusammenarbeit bedankten sich Thomas Nielsen und Walter Faber. Sie überreichten als Dankeschön ein kleines Präsent und verliehen dem Team Ehrenurkunden sowie das offizielle Wappen der Ortsgemeinde Binsfeld. Danach servierte das Organisationsteam die einlegten Heringe und die Seniorinnen und Senioren genossen des Rest des Tages beim gemütlichen Beisammensein und bei angeregten Gesprächen.

 

 

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.