Sparkasse fördert Ausstellung zur Jugendstil-Epoche

Bernkastel-Kues. Die Dauerausstellung zum Wirken des Berliner Jugendstilarchitekten Bruno Möhring wurde im Brückentor in Traben-Trarbach eröffnet. Dank einer Förderung der Sparkasse kann man nun Fotos, Objekte, Schriften und Zeichnungen von Bruno Möhring erleben.

„Das markante Brückentor, das heutige Hotel Bellevue, die Villa Huesgen, Weinkellerei Julius Kayser – die ganze Stadt wurde von den außergewöhnlichen Werken Möhrings geprägt. Das Schaffen des renommierten Architekten wird nun im Wahrzeichen von Traben-Trarbach spannend erzählt“, freut sich Eric Westerheide, Vorstandsmitglied der Sparkasse Mittelmosel.

Mit den Worten „Die Sparkasse unterstützt im Rahmen ihres Engagements gerne diese besondere Ausstellung“, bedankt sich Westerheide bei den maßgeblichen Initiatoren Heidrun Bernitt, Patrice-Christian-Roger Langer und Nils Georg vom Förderverein Möhrings Architekturwelt zu Traben-Trarbach für die Verwirklichung der Ausstellung.

(Foto v.l.: Marcus Heintel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, Hajo Weinmann, Stadtbeigeordneter, Patrice-Christian-Roger Langer, Stadtbürgermeister Traben-Trarbach, Heidrun Bernitt, Kuratorin, Bettina Pellio, Geschäftsführerin Sparkassenstiftung für den Landkreis Bernkastel-Wittlich, Domenica Rauch, Regionalleiterin Sparkasse Mittelmosel und Eric Westerheide, Vorstand Sparkasse Mittelmosel)