Uneinsichtiger Kölner versprüht Pfefferspray im Linienbus von Bernkastel-Kues

Bernkastel-Kues. Ein 55-jähriger Mann aus dem Bereich Köln sorgte am Dienstag, 02.06.2020, gegen 15.30 Uhr, für einen Polizei- und Rettungsdiensteinsatz auf dem Forumsplatz in Bernkastel-Kues. Der Mann wollte zuvor mit seinem Rollator ohne die vorgeschriebene Mund-Nase-Maske einen Linienbus besteigen. Er wurde vom 61-jährigen Busfahrer auf die Verpflichtung angesprochen, woraufhin der Rollatorfahrer aggressiv reagierte und unvermittelt Pfefferspray im Inneren des Busses versprühte.

Beim Zurückdrängen aus dem Bus durch den Busfahrer kam der Mann zu Fall und verletzte sich leicht an den Knien. Der Busfahrer und einige Fahrgäste wurden wegen Atemwegs- und Augenreizungen vor Ort von einem Rettungswagen versorgt. Wegen der Kontamination mit dem Pfefferspray war der Bus anschließend nicht mehr einsatzbereit. Gegen den unter Betreuung stehenden Rollatorfahrer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Seine drei mitgeführten Pfefferspraydosen wurden sichergestellt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja