Viel Herzblut und Stolz auf die Mitarbeiter

Bernkastel-Kues. Seit etwa dreieinhalb Jahren veranstaltet die Berufsbildende Schule in Bernkastel-Kues gemeinsam mit ihrem Förderverein Vorträge mit dem Titel „BBS Bernkastel-Kues trifft Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur. Die von Fördervereinsvorsitzenden Eric Westerheide initiierte Vortragsreihe fand dieser Tage bereits zum fünften Mal statt. So konnte Schulleiter Dr. Willi Günther wieder zahlreich die Vertreter aus dem Landtag, der Kommunalen Familie, Schülerinnen und Schüler der BBS, deren Eltern, Unternehmer der Region und Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft in der prall gefüllten Schulaula begrüßen. 

 „Vom Bäcker zum Bäckereiunternehmer – ein Erfolgsmodell der dualen Ausbildung in der Region“ – so war der Vortrag getitelt, mit dem Bäckermeister Achim Lohner die Erfolgsstory seines Unternehmens vorstellte. Der Gründer und Inhaber des Großbäckerei-Unternehmens „Die LOHNERS“ begann seine Karriere im heimischen Betrieb in Cochem. Nach seiner Meisterprüfung zog es ihn für drei lehrreiche Jahre in Bäckereien und Konditoreien nach Bonn, Stuttgart und Garmisch-Partenkirchen. 1976 übernahm Achim Lohner nach dem plötzlichen Tod seines Vaters die heimische Bäckerei seines Vaters in Cochem. Etwa 10 Jahre später folgte die Eröffnung neuer Fachgeschäfte und der Umzug der Backstube nach Hambuch. Damals hatte Achim Lohner 20 Mitarbeiter und vier Fachgeschäfte.

1995 erfolgte die Übernahme der Großbäckerei Kross&Knackig in Mayen. Die Mitarbeiterzahl war auf 120 und die Zahl der Fachgeschäfte auf 34 angewachsen. Als man auch in Hambuch aus allen Nähten geplatzt war, folgte 1996 der Umzug von Backstube und Verwaltung ins Industriegebiet Polch.

Parallel ging die Expansion unaufhörlich weiter. 2005 waren es bereits 84 Fachgeschäfte und 829 Mitarbeiter. 2006 wurde die Backstube um 2.800 qm erweitert. 2010 gab es bereits 106 Lohner-Fachgeschäfte und insgesamt 1254 Mitarbeiter. 2012 konnten die Lohner‘s eine 100-jährige Firmengeschichte feiern. 2013 gab es insgesamt 117 Lohner’s Fachgeschäfte in Rheinland-Pfalz und im angrenzenden NRW und Hessen. 2016 wurde die Backstube erneut um 3.000 qm erweitert. 2018 waren die Lohner’s auf 1.880 Mitarbeiter, 146 Fachgeschäfte und 23 Wiederverkäufer angewachsen.

Im Mai 2019 stellte das Unternehmerehepaar Achim und Ellen Lohner die Weichen für die Zukunft ihres Unternehmens. Sie wandelten ihr Unternehmen in die „Achim und Ellen Lohner Stiftung“ um. Die Lohner’s wollen weiter wachsen. Die Mitarbeiterzahl kratzt inzwischen an der 2.000er Marke und die Zahl der Fachgeschäfte dürfte 160 längst überschritten haben. Heute werden bei den Lohner’s mehr als 100 Azubis zu Bäcker/innen, Bäckereifachverkäufer/innen, Konditor/innen, Mechatroniker, Fachleute für Systemgastronomie und Kaufleute für Büromanagement ausgebildet. Achim Lohner ist mit Auszubildenden seines Unternehmen auch einer der Dualen Partner, die in der BBS in Bernkastel-Kues ausgebildet werden.

Das Unternehmen engagiert sich auch im sozialen Bereich auf vielfältige Art und Weise. So kooperiert man u.a. mit Behindertenwerkstätten, 52 Tafeln sowie mit Geld- und Sachspenden an verschiedene Einrichtungen und Vereine regional und überregional. Im Bereich Bildung setzen die Lohner’s auf Schulpatenschaften, die Zusammenarbeit mit den HWK’s, die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter und natürlich die Ausbildung eigener Fachkräfte. Im Bereich Kultur/Sport werden beispielsweise die Burgfestspiele Mayen, Konzerte und größere Sportevents unterstützt. Im Laufe der Jahre kamen zahlreiche Auszeichnungen und Ehrenpreise dazu. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja