Zauber der Panflöte

schlumor-300-10x6fHimmerod. Matthias Schlubeck ist in Himmerod kein Unbekannter. Zum wiederholten Male wird er mit seiner Panflöte am 3. Oktober um 15 Uhr in der Abteikirche zu hören sein. Begleitet wird er dabei von der Harfenistin Isabel Moreton. Matthias Schlubeck genießt heute als einer der führenden Planflötisten der Welt höchste Anerkennung als Interpret klassischer Musik auf seinem Instrument, das er bei Jean-Claude Mara und dem legendären Gheorghe Zamfir erlernt hat. Aber auch in Rumänien, dem eigentlichen Heimatland der Panflöte, hat er entscheidende Impulse durch Nicolai Pîrvu und Damian Luca erhalten. 1989 absolvierte er als erster Musiker in Deutschland einen Hochschulabschluss im Fach Panflöte.

Seit Oktober 2010 ist Matthias Schlubeck als Lehrbeauftragter für das Hauptfach Panflöte am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück tätig, wo es nun bundesweit die einzige Möglichkeit gibt, mit der Panflöte den „Bachelor of Music“ zu erreichen. Bewundernswert ist die hohe Zahl an Konzerten, die er trotz seiner körperlichen Einschränkung Jahr für Jahr gibt. Dabei gelingt es ihm immer wieder, mit der einzigartigen Klanglichkeit der Panflöte seine Zuhörer nicht nur zu verzaubern, sondern auch für Kostbarkeiten des klassischen Repertoires zu begeistern. Eintritt: 12 Euro, erm. 7 Euro. Kartenvorverkauf/Reservierung: Klosterbuch- und Kunsthandlung Abtei Himmerod, Tel. 0 65 75 – 95 13 28 (Di. – So. von 11 – 18 Uhr)

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja