Ziviles Polizeiauto erst rechts überholt und dann verunfallt

Wittlich. Viel schlechter hätte es für einen BMW-Fahrer nicht kommen können. Am 09. April 2019, gegen 10:25 Uhr, befuhr ein ziviles Polizeifahrzeug die A1 von Wittlich kommend in Richtung Koblenz.  Dem Fahrzeug folgte über einen längeren Zeitraum mit erheblicher Unterschreitung des Sicherheitsabstands ein schwarzer BMW. Plötzlich überholte der BMW-Fahrer das zivile Polizeifahrzeug verbotswidrig von rechts und beschleunigte seine Geschwindigkeit stark. Im Bereich einer Baustelle entschied sich der Polizeibeamte zu einer Kontrolle des BMW-Fahrers, schaltete hierzu das Blaulicht ein und gab Anhaltesignale.

Die Reaktion des Betroffenen: Er gab mit seinem hochmotorisierten BMW Gas, offenbar um vor der Kontrolle zu flüchten. Nach vier Kilometern Flucht fuhr er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf einen Parkplatz. In der kurvigen Einfahrt verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte dort mit zwei Bäumen. Der leicht verletzte Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt, die Feuerwehr befreite ihn aus dem Fahrzeug. Gegen den Fahrer ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Der BMW ist kaputt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja