Alkohol und Drogen wurden IHM zum Verhängnis

Ulmen. Verkehrskontrollen der Polizei Cochem haben in der Nacht von Freitag auf Samstag, 22.12.2018 zur Feststellung von Alkohol am Steuer und Hinweisen auf Drogenbesitz geführt. Bei einer Verkehrskontrolle in Ulmen gegen Mitternacht fiel ein junger Autofahrer aus der Eifel durch sein überdrehtes Verhalten auf. Die Untersuchung des Autos ergab dann Hinweise auf Drogenbesitz, da entsprechende Utensilien und Zubehör gefunden werden konnten. Eine Anzeige gegen das Betäubungsmittelgesetz ist die Folge. Die Gegenstände wurden sichergestellt und dürften vernichtet werden. Bei einer weiteren Kontrolle im Raum Ulmen wurde ein Mann aus dem Kreis Daun gestoppt. Bei ihm wurde Alkohol im Atem festgestellt; ein Test ergab einen Wert, der zwar noch nicht zum Entzug der Fahrerlaubnis führt, aber mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot von einem Monate bestraft wird. Es handelt sich hierbei um die Promille-Werte zwischen 0,5 und 1,09. Diese Werte stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, die zu den genannten Folgen führt.