Dechant Walter Fuß seit 20 Jahren in Ulmen und Alflen

Herzlich gratulierten der Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft Ulmen und sein Hund Mira Dechant Walter Fuß zu seinem 20-jährigen Amtsjubiläum in Ulmen und Alflen

Ulmen/Alflen. Seit nunmehr 20 Jahren ist Dechant Walter Fuß nun schon als Pfarrer und Seelsorger in den beiden Pfarreien St. Matthias Ulmen und St. Johannes der Täufer Alflen im Amt. In zwei eindrucksvollen Gottesdiensten wurde er Ende September 1997 durch den damaligen Dechanten Siegfried Coldehoff, SCJ, in beiden Pfarreien in sein Amt eingeführt. Allerdings ist sein Zuständigkeitsbereich und Wirkungsfeld in den vergangenen zwei Jahrzehnten mächtig angewachsen. Inzwischen ist er der verantwortliche Moderator und Leiter der insgesamt 11 Pfarreien umfassenden Pfarreiengemeinschaft Ulmen, in der ihm mit Pater Majobi Amickattu, MSJ, noch ein weiterer Priester und Diakon Wilfried Puth in der Seelsorge unterstützen.

Darüber hinaus ist er auch Dechant des Dekanates Cochem, das fast deckungsgleich ist mit dem Gebiet des Kreises Cochem-Zell. Und schließlich ist er bis auf weiteres als Pfarrverwalter der Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch eingesetzt, die derzeit und immer noch vakant ist. Dennoch tut Dechant Fuß nach wie vor noch gerne seinen Dienst in der Pfarreiengemeinschaft und dem Dekanat. Das bestätigte er auch in einer kleinen Feierstunde, als die Mitglieder des Vorstandes der Katholischen Frauengemeinschaft Ulmen ihn zu seinem Jubiläum gratulierten, was er aber nicht „groß feiern“ wollte, und überraschten ihn mit einem selbst gebackenen Zwetschgenkuchen, den sich alle schmecken ließen.

Denn für ihn gelte nach wie vor das, was er bei seiner Einführung vor zwei Jahrzehnten gesagt habe: „Ich freue mich, bei euch zu sein.“ Und mit einem Lächeln steht er auch dazu, was er ebenfalls damals bei seiner Einführung gesagt hat: „Ich werde bleiben, bis die Ulmener mich in das Maar treiben.“ Und weil dies noch nicht geschehen ist, so lässt sich vermuten, dass die Menschen in der Pfarreiengemeinschaft Ulmen wohl überwiegend mit ihrem Dechanten sehr zufrieden sind.

Text: Wilfried Puth

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja