RSS-Feed

Friedenspreis für Eifeler Atomwaffengegner

Büchel. Der Initiativkreis gegen Atomwaffen in Büchel und das bundesweite Netzwerk ‚Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!‘ werden am Antikriegstag, dem 1. September, den Aachener Friedenspreis erhalten. Die unermüdlichen Vorkämpferinnen und Vorkämpfer für ein atomwaffenfreies Land haben sich den Preis wortwörtlich verdient. Zuletzt war die Gruppe beim diesjährigen Ostermarsch am vermeintlichen Atombombenstandort Büchel unterwegs. Auch die Friedensgruppe Daun hatte dazu aufgerufen. Über 400 Menschen aus ganz Deutschland beteiligten an dem Ostermarsch, der unter dem Motto „Atomwaffen abrüsten statt aufrüsten!“ stand.
Der Protestmarsch richtete sich gegen die geplante „Modernisierung“ der 20 Bücheler Atombomben und forderte die Bundesregierung auf, den Abzug der Atombomben zu verlangen und den UNO-Vertrag über das Atomwaffenverbot zu unterzeichnen. Es ist ein Unding, dass nach wie vor Atomwaffen auf rheinland-pfälzischem Boden stationiert sind. Ein Land wie Deutschland, das international als Garant für Freiheit und Frieden auftreten will, sollte sich konsequenterweise auch für den Abzug aller US-amerikanischen Atomwaffen aus Büchel und Rheinland-Pfalz einsetzen.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.