RSS-Feed

Gemeinde Wollmerath pflanzt Bäume und Sträucher für die Artenvielfalt – Dorfgemeinschaftsprojekt „Dorf.Projekt.Wollmerath.“ setzt Bildung für Nachhaltige Entwicklung ganzheitlich um.

Wollmerath. Unter dem Motto von Landesforsten Rheinland-Pfalz „Wald bewegt – Mach mit!“, laden die Dorfgemeinschaft Wollmerath und das Forstamt Zell anlässlich des Internationalen Tag der Wälder, die Menschen aus Nah und Fern ein zur Baumpflanzaktion am Samstag, 23.03.2019. Im Ort werden stellvertretend für die vielen auf der Gemarkung Wollmerath im Zuge der Klimawandelfolgen gesetzten einheimischen Jungbäume, Obstgehölze und angelegten Benjeshecken weitere sechs Obstbäume gepflanzt. 

Auf dem Vulkankopf „Wollmerather Kupp“ entsteht zur Verdeutlichung von Artenschutzmaßnahmen ein Lebensraumturm für viele Insekten, Vögel und Amphibien. Im Anschluss an die körperlich anstrengenden Handwerksarbeiten feiern Alt und Jung auf der Wollmerather Kupp. Bei schlechtem Wetter werden die Feierlichkeiten zum Gemeindehaus verlegt.

Seit Wochen arbeiten die Wollmerather bereits an der Verwirklichung dieses nachhaltigen und ganzheitlichen Mammutprojektes in enger Koordination mit den sonstigen Aktivitäten im Gemeindebereich. Sollen doch möglichst alle Bürger, die Senioren, die Kindergarten- und Schulkinder sowie alle Vereine sich im Projekt Generationen übergreifend wiederfinden und sich durch ihre Initiativen einbringen können.

Förster Paul Kruff vom zuständigen Forstrevier Auderath wird interessierte kleine und große Menschen durch den bereits angelegten klimastabilen Mischwald des Waldgebietes „Wollmerather Kupp“ führen; der Förster und Waldpädagoge Klaus-Josef Mark von der Rucksackschule des Forstamtes Daun erläutert an der Erlebnisschule Wald und Wild einheimische Tierarten und erklärt den Lebensraumturm. Im Bereich der Mobilen Waldwerkstatt wird Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit zum Basteln mit Naturmaterialien (unter fachkundiger Anleitung) geboten.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.