Messdienertag findet in Maria Martental statt

Pfarreiengemeinschaften Kaisersesch, Treis-Karden und Ulmen laden dazu ein

Region. Zu einem gemeinsamen Tag sind am Samstag, 17. August, alle Messdiener/innen der Pfarreiengemeinschaften Kaisersesch, Treis-Karden und Ulmen zum Kloster Maria Martental eingeladen. Dieser unterhaltsame und mit einem tollen Programm gefüllte Tag beginnt um 10:00 Uhr und wird bis gegen 15:00 Uhr dauern und soll ein kleines Dankeschön für die vielen Dienste in den Kirchengemeinden sein, die die jungen Menschen dort ehrenamtlich ausüben. Kosten für eine Teilnahme entstehen für die Kinder keine.

Die jungen Leute erwartet ein buntes und abwechslungsreiches Programm, in dem sicher für alle etwas dabei sein wird. So werden in verschiedenen Workshops Kerzen gestaltet, Taschen beklebt und der Abschlussgottesdienst, der um 14:00 Uhr von Pater Roman zelebriert wird, vorbereitet. Darüber hinaus ist ein „Menschenkicker“ da, dass vor allem alle aktiven Fußballer/innen zum Mitmachen animieren wird. Es wird Stockbrot gebacken und Vorführungen des Deutschen Roten Kreuzes und auch der Freiwilligen Feuerwehr Ulmen sind geplant, die mit ihrer neuen Dreileiter anrücken wird, mit der alle Interessierten sicherlich mal einen Ausblick aus rund 36 Metern Höhe über das schöne Martental wagen können.

Um diesen Tag aber vernünftig planen und vorbereiten zu können, werden alle Messdiener/innen, die teilnehmen möchten gebeten, sich bis spätestens zum 20. Juli in den jeweiligen Pfarrämtern in Kaisersesch, Treis-Karden und Ulmen anzumelden.  (wp)