Stromversorgung für den Platz am Maar in Ulmen

Stadtbürgermeister Thomas Kerpen (1. v. l.), Projektpate Thomas Hau (2. v. l.), Stadtbeigeordneter Reinhold Mohr (2. v. r.) und weitere ehrenamtliche Helfer auf dem Platz am Maar
in Ulmen. (Foto: innogy Westenergie)

Ulmen. Der Platz am Maar in Ulmen wird für Veranstaltungen genutzt. Bisher war dort keine zweckmäßige Stromversorgung vorhanden. Aus dieser Situation heraus haben sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagiert, um auf dem Platz am Maar einen Stromverteiler mit Leistungsschutzschaltern und Fehlerstromschutz zu montieren. Zusätzlich wurden mehrere Steckdosen verschiedener Leistungsklassen angebracht. Hierüber kann der Strom für Veranstaltungen sicher übernommen werden. Des Weiteren haben die Helfer an den Schrankseiten Steckdosen für das Laden von eBikes angebracht. Dort stehen jetzt für eBike-Fahrer zwei Anlehnbügel und zwei Steckdosen zum Laden zur Verfügung. Alle Arbeiten konnten unter Einhaltung der Abstandsregelungen vorgenommen werden.

Thomas Hau, Mitarbeiter bei innogy Westenergie hatte seinen Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Förderung des Projektes gebeten. Im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ erhielt der Projektpate 2.000 Euro für die Anschaffung der Materialien. Der Projektpate Thomas Hau freut sich über das Engagement seines Arbeitgebers: „Ohne die finanzielle Unterstützung von innogy Westenergie und den Einsatz der Helfer hätte das Projekt in diesem Umfang nicht umgesetzt werden können. Ein großes Dankeschön für dieses Engagement.“

Stadtbürgermeister Thomas Kerpen ist begeistert: „Durch dieses tolle Projekt konnte am Platz am Maar eine zweckmäßige Stromversorgung geschaffen werden. Außerdem wird das eBike-Fahren in Ulmen gefördert.“

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy Westenergie, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy Westenergie unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja