RSS-Feed

Ulmener Senioren wurden verwöhnt

Katholische Frauengemeinschaft St. Matthias richtete einen Seniorentag aus

Ein Chor der Burg-Grundschule Ulmen trug ebenso zum Unterhaltungsprogramm im Ulmener Bürgersaal bei …

Ulmen. Erneut hatte die Katholische Frauengemeinschaft St. Matthias Ulmen die älteren Bürger/innen zu einem unterhaltsamen Nachmittag in den Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Ulmen eingeladen, da sich alle einig waren, dass dieser behindertengerecht zu erreichende Raum ideal für eine solche Veranstaltung geeignet ist. Rund 80 Senioren/innen im Alter von „70+“ waren der Einladung gefolgt und erlebten einen schönen und bunten Nachmittag und waren alle bester Laune.

Nach gemeinsamem Beten und Singen begrüßten die Vorstandsfrauen Uschi Barschdorf, Hiltrud Käfer und Hedwig Willems die Gäste. Besonders hießen sie einige Vertreter der kommunalen Politik und des Ulmener Pfarreienteams willkommen. Im Anschluss wurde den Gästen Kaffee und eine bunte Auswahl von selbstgebackenen und gespendeten Kuchen, belegten Brote und kühlen Getränken gereicht.

wie ein Auftritt der Gesangsgruppe „Die Schäfer“.

In seinem Grußwort dankte der Stadtbürgermeister der Stadt Ulmen, Thomas Kerpen, der Frauengemeinschaft für ihre Mühen und einigen Ulmener Ortsvereinen und Institutionen für ihre Spenden, mit denen dieser Seniorentag schon seit vielen Jahrzehnten in Ulmen finanziert wird. Diesem Dank schloss sich auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, Alfred Steimers, an. Er erzählte den älteren Menschen an gut gewählten Beispielen wie wichtig eine gute Seniorenarbeit auch in den hiesigen Gemeinden sei.

Zum Unterhaltungsprogramm trugen in diesem Jahr zahlreiche Kinder der „Burg-Grundschule“ Ulmen bei, beginnend mit einem Geigensolo „Stille Nacht, heilige Nacht“, einen weihnachtlichen Potpourri international bekannter Lieder in verschiedenen Sprachen und weiteren Songs gespielt auf der Querflöte und einem Glockenspiel als Solo-Einlagen der Kids. Es folgte dann ein Auftritt der Gesangsgruppe „Die Schäfer“, die eine bunte Auswahl von Schäfer- und Hirtenliedern zum Besten gaben.

Auch der Heilige Nikolaus durfte nicht fehlen und er beschenkte die älteren Menschen mit einem Präsent.

Schließlich kam aber auch der Heilige Nikolaus „von ganz weit her“ und gab eine einige gute und nachdenkliche Gedanken an die Gäste weiter, bevor er jedem der Anwesenden ein kleines Präsent überreichte. Wilfried Puth

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.