ADAC unterstützt alle systemrelevanten Berufsgruppen unabhängig von einer Mitgliedschaft, damit diese mobil bleiben

Der ADAC leistet ab sofort kostenlose Pannenhilfe für alle Menschen, die im Dienst unserer Gesundheit und Versorgung unterwegs sind und bis an ihre Belastungsgrenze arbeiten.

ADAC Technikpräsident Karsten Schulze: „Der ADAC bringt der Leistung dieser Menschen großen Respekt entgegen. Ihre Mobilität ist entscheidend für den jeweiligen Einsatz sowie für die Gesellschaft insgesamt. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unsere Pannenhilfe für die Dauer der Corona-Krise unabhängig von einer Mitgliedschaft kostenlos für alle Menschen anzubieten, die in systemrelevanten Berufen arbeiten.“

Deutschlandweit sind knapp 1700 ADAC Straßenwacht-Fahrer und rund 700 Mobilitätspartner unterwegs, um aktive Hilfe bei einem Unfall oder einer Panne zu leisten. Schulze: „Damit können wir einen relevanten Beitrag leisten, die Mobilität in der Krise für Einsatzkräfte, medizinisches Personal, Logistikunternehmen und Lebensmittelhandel zu erhalten.“

Die Gelben Engel helfen dabei unabhängig davon, mit welchem Fahrzeug der Betreffende unterwegs ist: Einsatzfahrzeug, Auto, Mofa oder Fahrrad – die ADAC Pannenhelfer kommen und leisten tatkräftige Hilfe, damit ein Weg fortgesetzt werden kann. Alle Straßenwachtfahrer sind ausgebildete Kfz-Mechatroniker, -Mechaniker, oder -Elektriker mit einem enormen Erfahrungsschatz. Im Zweifel organisieren sie unbürokratisch und schnell eine passende Hilfeleistung oder Mobilitätsalternative.

Die Pannenhilfe ist telefonisch unter 089/20 20 4000, online unter www.adac.de/hilfe oder per ADAC Pannenhilfe App erreichbar.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja