RSS-Feed

Eine solide Partnerschaft:

20 Jahre Ryanair am Flughafen Frankfurt-Hahn

Bei der Ankunft des Fluges aus dem sizilianischen Comiso feierten (vorne links) Christoph Goetzmann (COO Flughafen Frankfurt-Hahn), Copilot Teunis Quint, Pilot Rainer Schön und Flugbegleiterinnen Daria Szenecina und Daniela Bottacin sowie (oben von links) Carolina Arianna Marongui Rijtano und Brigita Strauziene. Bildquelle: Ryanair

Frankfurt. Der Flughafen Frankfurt-Hahn feiert gemeinsam mit der irischen Fluggesellschaft Ryanair einen runden Geburtstag. Seit 20 Jahren fliegt Ryanair nun bereits vom Hunsrück aus zu zahlreichen europäischen Zielen. Rund 46,5 Millionen Passagiere sind seitdem mit der irischen Fluggesellschaft auf dem Flughafen gestartet oder gelandet. Zudem nutzt die Airline den deutschen Standort, um ihre Flugzeuge zu warten und ihre Besatzungen auszubilden.

„Frankfurt-Hahn ist die Mutter der ‚Low-cost-Flughäfen‘ und zentral in Europa gelegen. Die effizienten Abläufe, die 24 Stunden Betriebsgenehmigung und die hohe Flexibilität sind Kennzeichen unseres Flughafens“, erläutert Christoph Goetzmann, Chief Operating Officer des Flughafen Frankfurt-Hahns, die Vorteile des Flughafens für Ryanair.

Die verlässliche Partnerschaft hatte ihre Geburtsstunde am 7. April 1999, als der erste Flug von Frankfurt-Hahn aus nach London-Stansted startete. Bei der Ankunft des Fluges aus dem sizilianischen Comiso überreichten Base Captain Stefan Kronenberger und  Christoph Goetzmann den süßen Gruß an der Maschine.

Aktuell können die Reisenden bei Ryanair zwischen 26 Zieldestinationen wählen, die von Frankfurt-Hahn aus angeflogen werden. Auch in Zukunft gilt: „Ryanair bleibt auch weiterhin ein starker Partner am Hahn.“

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.