Gehen am Flughafen Hahn bald die Lichter ganz aus?

Hahn. Laut Presseinfo vom 25.10.2019 streicht nun auch Nippon Cargo Airlines ab 25. Dezember 2019 ihre kompletten Frachtflüge von und zum Flughafen Hahn. DHL, die Tochtergesellschaft des Konzerns Deutsche Post DHL Group, hatte bereits Mitte Mai 2019 ihre beiden wöchentlichen Frachtflüge von und zum Flughafen Hahn eingestellt.

Die Japaner fliegen aktuell 3 x pro Woche mit einem Fracht-Jumbo die Route: Tokio – Anchorage – Chicago – Hahn – Mailand – Tokio. Der vierte wöchentlich geflogene Flug über Hahn – Amsterdam – Tokio wurde bereits eingestellt. Die Japaner hatten dies rechtzeitig angekündigt. Die BI Fluglärm berichtete bereits am 10.05.2017, dass in der gutachterlichen Äußerung des rheinland-pfälzischen Rechnungshof zum Verkaufsprozess der Anteile des Landes an der Flughafen Frankfurt Hahn GmbH vom 04.04.2017 folgender Hinweis stand: „Zudem habe Nippon Cargo Airlines angekündigt, bei einer Veräußerung an einen chinesischen Investor die derzeitige Frachtmenge von rund 20.000 Tonnen pro Jahr an einen anderen Standort zu verlagern. Die Japaner haben jetzt Ernst gemacht.

Im September 2019 ist auch das Passagieraufkommen am Flughafen Hahn im Vergleich zum September des Vorjahres um 56.751 bzw. rund 30 % von 191.810 auf 135.059 Personen gesunken. Im Zeitraum Januar bis September 2019 ist das Passagieraufkommen im Vergleich zum Zeitraum Januar bis September 2018 um 474.874 bzw. 28,45 % von 1.669.439 auf 1.194.565 gesunken.

Medienberichten zufolge sollen auch die für dieses Jahr angekündigten, neuen Passagierflüge nach China laut Flughafen-Geschäftsführer Christoph Goetzmann auf Mitte 2020 verschoben worden sein. Es sei unter anderem noch nicht bekannt, wie viele Flüge die Chinesen überhaupt pro Woche machen wollen. 

(Quelle: fluglärm.de)