Dr. med. Christian Elsen verstärkt im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Prüm. Dr. med. Christian Elsen hat als Leitender Oberarzt in der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin im St. Joseph-Krankenhaus begonnen. Er ist zudem der ärztliche Leiter der interdisziplinären Intensivstation und wird die multimodale Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen anbieten. Dabei arbeiten Schmerztherapeuten gleichzeitig mit anderen Berufsgruppen wie Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten zusammen, um die Schmerzerkrankung unter verschiedenen Aspekten zu behandeln. Neben dem Einsatz von Schmerzmedikamenten in verschiedenen Darreichungsformen gehören zum Beispiel physio- und psychotherapeutische Maßnahmen zur Behandlung.

Damit soll einerseits die körperliche Belastungsfähigkeit wieder gesteigert werden, andererseits emotionale oder seelische Belastung reduziert werden, die zu Stress und Ängsten führt und die Schmerzen verstärken kann. „Ich freue mich über die kompetente Verstärkung unseres Teams“, so Dr. med. Thomas Erb, Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin. „Dr. Elsen hat nicht nur vielfältige Fähigkeiten auf dem Gebiet der Anästhesiologie inklusive der dazugehörigen Bereiche Intensiv- und Notfallmedizin und vor allem der Schmerztherapie, er zeichnet sich auch durch eine hohe menschliche Kompetenz aus.“ Dr. Elsen ist Facharzt für Anästhesiologie und er verfügt über die Zusatzbezeichnungen Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Notfallmedizin, Akupunktur.

Oberarzt Elsen

Er besitzt zudem das Europäische Diplom für Anästhesie und Intensivmedizin, DESA, das außerordentliche Kenntnisse und Fähigkeiten auf europäischem Niveau bescheinigt. Dr. Elsen wuchs in Schönecken auf und absolvierte sein Abitur am Regino-Gymnasium Prüm. Nach dem Zivildienst studierte er an der Universität Bonn und promovierte am dortigen Universitätsklinikum. Während seiner über achtjährigen Tätigkeit am Universitätsklinikum Bonn erfuhr Dr. Elsen eine breit gefächerte Ausbildung in allen Bereichen der Anästhesie. Besonders hervorzuheben ist seine Arbeit in der Schmerzambulanz, auf den Intensivstationen, in der Kinderanästhesie und im Erwachsenen-OP.

Er erwarb des Weiteren das Zertifikat Spezielle Kinderanästhesie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI). „Ich freue mich sehr über meine Tätigkeit hier am Prümer Krankenhaus, das im Anästhesiebereich mit  der Betreuung von chirurgischen, unfallchirurgischen und geburtshilflichen Patientinnen und Patienten, sowie den vorhandenen Palliativbetten bereits sehr gut aufgestellt ist. Durch meine Erfahrungen in der Schmerztherapie und der Intensivmedizin möchte ich gerne einen Beitrag zur weiteren erfolgreichen Arbeit der Abteilung und des Krankenhauses leisten“, so Dr. Elsen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja