Diebstahl aus Lkw am Weiberdonnerstag in Prüm

Prüm. In der Nacht von Weiberdonnerstag, der 20.02.2020, auf Freitag, der 21.02.2020, ist ein Tablet im Wert von 265 EUR aus einem LKW in Prüm gestohlen worden. Das Fahrzeug ist auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße vor einem Blumengeschäft abgestellt gewesen. Da am Weiberdonnerstag in Prüm zwei öffentliche Veranstaltungen stattgefunden haben sowie zahlreiche Feiernde unterwegs gewesen sind, liegt die Vermutung nahe, dass passierende Besucher oder Feiernde von der Tat etwas mitbekommen haben. Außer dem Tablet wurde noch eine Flasche Mineralwasser entwendet. Das wesentlich teurere LKW-Navigationsgerät wurde vom Täter nicht angerührt. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Prüm unter der Telefonnummer 06551 942-0 zu melden.*rd

PKW-Fahrer kracht in LKW-Heck und verstirbt an der Unfallstelle

Am Samstag, 22.02.2020, kam es gegen 22:40 Uhr auf der BAB 60 in Fahrtrichtung Prüm in Höhe Orlenbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck eines vorausfahrenden LKW-Gespannes auf. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle, ein Gutachter wurde mit der Rekonstruierung des Unfallherganges beauftragt. Aufgrund der Unfallaufnahme musste die Autobahn gesperrt werden. Straßensperrungen.

Einbruch in Bitburger Einkaufsmarkt – Täter flüchten ohne Beute

Bitburg. Am Sonntagmorgen, 23.02.2020 um 03.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bitburg von einem Mitarbeiter eines Bitburger Einkaufmarktes darüber informiert, dass aktuell vermutlich ein Einbruch in den Markt in der Saarstraße stattfinde. Ein entsprechender Alarm sei bereits gegen 01.30 Uhr bei einer Sicherheitsdienstzentrale aufgelaufen. Eigene Überprüfungen hätten den Verdacht eines laufenden Einbruches erhärtet. Die Polizeiinspektion Bitburg rückte mit starken Kräften aus und war zwei Minuten nach Mitteilung vor Ort. Weiterlesen

Entlastung für pflegende Angehörige

Gesellschaft der Katharinenschwestern und Caritasverband Westeifel unterzeichnen Vertrag für eine Tagespflege in Prüm

Prüm. Wenn die Pflege hilfsbedürftiger Menschen zuhause nicht mehr möglich ist, bleibt oft nur der Weg ins Pflegeheim. Mit der Einrichtung einer Tagespflege in Prüm möchten der Caritasverband Westeifel e.V. und die Gesellschaft der Katharinenschwestern eine Alternative schaffen. Dazu wurde die Caritas-Sankt Katharina GmbH – Dienste für Senioren gegründet, die bereits erfolgreich die Tagespflegen in Daun, Gerolstein und Kelberg betreibt.

Nach langer Suche konnte mit Unterstützung des Stadtbürgermeisters Johannes Reuschen ein geeigneter Standort in der Gartenstraße in Prüm gefunden werden. Jetzt wird der Vertrag für die Tagespflege Prüm unterzeichnet, die voraussichtlich im Oktober 2020 den Betrieb aufnehmen wird. Bis dahin wird der Investor und Vermieter Frank Neunkirchen aus Weinsheim die Räume umbauen und eigens für die Tagespflege einen Anbau errichten. Weiterlesen

Manfred Rowolt sammelt zum 80. Geburtstag Geld für die Palliativ- und Schmerzstation im St. Joseph-Krankenhaus Prüm – Dank für 1.050 Euro

Manfred Rowolt aus Schönecken hat anlässlich der Feier seines achtzigsten Geburtstags seine Gäste um eine Spende für die Palliativstation des St. Joseph-Krankenhauses Prüm gebeten. So kamen 1.050 Euro zusammen, die er nun an das Team der Palliativstation übergab. „Ich freue mich, mit den gesammelten Spenden einen Beitrag zur palliativen Versorgung der Menschen unserer Region leisten zu können“ sagte Herr Rowolt bei der Spendenübergabe. Das Team der Palliativstation freute sich sehr über die großzügige Spende und wird diese zum Wohle der dort behandelten Patientinnen und Patienten einsetzen. Herr Rowolt bedankt sich zudem bei seinen Gästen für die großzügigen Spenden. Weiterlesen

Fachkräfte von morgen ausgezeichnet

Jugendliche aus der Region demonstrieren Einfallsreichtum bei „Jugend forscht“ – Interesse an nachhaltigen Themen wächst

Bitburg. In der Bitburger Stadthalle wurden am vergangenen Montag zahlreiche Teilnehmer des Schüler- und Jugendwettbewerbs „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ ausgezeichnet. Insgesamt 38 Projekte von 68 Jugendlichen wurden in der Bitburger Stadthalle von einer ehrenamtlichen Jury aus Lehrern und Fachleuten gesichtet und bewertet.

Alle Erstplatzierten nehmen am Landeswettbewerb teil, der für die Alterssparte „Jugend forscht“ (15 bis 21 Jahre) vom 31. März bis 2. April in Ludwigshafen stattfindet, die Sieger in der Sparte „Schüler experimentieren“ (bis 14 Jahre) treten am 7. und 8. Mai in Ingelheim an. Weiterlesen

29-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall

Habscheid/BIT. Am Samstag, den 08.02.2020, kam es gegen 07:15 Uhr auf der Kreisstraße 108 zwischen Hallert und Hollnich, Nähe Habscheid/Kreis Bitburg-Prüm zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Im Verlauf einer langgezogenen Linkskurve kam ein 29 jähriger Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Arzfeld mit seinem PKW nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Fahrzeugführer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Während der Verkehrsunfallaufnahme war die K108 für den Verkehr voll gesperrt. Im Einsatz waren ein Notarzt und der Rettungsdienst, die freiwilligen Feuerwehren aus Habscheid, Bleialf und Winterspelt, die Straßenmeisterei Prüm sowie Kräfte der Polizeiinspektion Prüm.

„Blumen und mehr“ und Raiffeisen-Waren-GmbH Westeifel spenden 1.000 Euro für die Palliativ- und Schmerzstation im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Frische Waffeln und Getränke beim Adventabend Bleialf und Lichterzauber in Prüm bringen freiwillige Spenden, die aufgerundet werden – herzlicher Dank

Über eine großzügige Spende freute sich das Team der Palliativstation im St. Joseph-Krankenhaus Prüm: Anlässlich des Adventabends Bleialf und des Lichterzaubers in Prüm haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Floristikabteilung „Blumen und mehr“ der Raiffeisen-Waren-GmbH (RWG) Westeifel Getränke und frische Waffeln gegen freiwillige Spenden ausgegeben. Die RWG Westeifel rundete anschließend den eingenommenen Betrag mit dem Erlös aus dem Getränkeverkauf anlässlich der 25-Jahr-Feier der RWG auf. So konnten Bettina Thielen und Birgit Klein von „Blumen und mehr“ aus Prüm und Bleialf insgesamt 1.000 Euro an das Team der Palliativstation im St. Joseph-Krankenhaus überreichen.

Der Chefarzt der Abteilung für Anästhesie Dr. med. Christian Elsen, Stationsärztin Frau Dr. med. Bettina Dunkel, Stationsleitung Marita Laures und Sr. Petra Hilgers-Schröder nahmen den Betrag dankend entgegen.

Dank solcher großzügigen Spenden können sinnvolle Ergänzungen zum Wohle der Patientinnen und Patienten erworben werden. Darin sind sich die Verantwortlichen und das gesamte Team der Palliativ- und Schmerzstation einig.

Seit 2011 ist die Palliativmedizin im Prümer Krankenhaus etabliert. Damals konnte das Prümer Krankenhaus dank einer großzügigen Spende aus dem Freundes- und Förderkreis zwei Zimmer speziell für die Bedürfnisse dieser Patientengruppe herrichten. Seitdem behandelt und betreut ein interdisziplinäres Team – in nun vier Zimmern – unheilbar erkrankte Patienten aktiv und ganzheitlich, indem es die Symptome kontrolliert. Die Bedürfnisse der Kranken stehen im Mittelpunkt der palliativmedizinischen Betreuung. Das Ziel der Begleitung ist es, für die letzte Lebenszeit eine größtmögliche Lebensqualität zu gewährleisten und einen würdevollen Abschied des Menschen zu ermöglichen.

 

Über das System Biotüte des A.R.T. in Trier lacht sich inzwischen ganz Deutschland kaputt – Siehe NDR Video!

Die Biotüte hat es bis ins 3. Programm des NDR gebracht. Die Sendung extra3 hat über das neue Bring-System des A.R.T. berichtet.  Hier der Beitrag und das entsprechende Video des NDR dazu:

„Realer Irrsinn: Biomüll-Irrsinn in der Eifel“

In der Vulkaneifel wird Biomüll getrennt, denn ist ja gut für die Umwelt! Damit noch mehr Leute mitmachen hat sich das Land und der Abfallentsorger ein tolles, innovatives Konzept ausgedacht.

 Über das System Biotüte des A.R.T. in Trier lacht sich inzwischen ganz Deutschland kaputt

Video einfach hier klicken dauert 2 Minuten!

Und wenn Sie sich die ganze Sendung „extra3“ vom 05.02.2020 ansehen möchten dann klicken Sie einfach hier!  

Quelle: www.NDR.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja