Volles Haus bei der 27. Grenzlandschau in Prüm – an allen Messetagen!

Prüm. Zwei Jahre intensive Planung und jede Menge Vorbereitungsaktivitäten der bewährten Messemacher, Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy, Ausstellungsleiter Georg Sternitzke und dem gesamten GLS-Messeteam, gingen  am Abend des 01. Mai 2019 zu Ende.

Prüms Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy mit dem Deutschen Botschafter im Großherzogtum Luxemburg, Dr. Heinrich Kreft (li.) und Bürgermeister Aloysius Söhngen (re.) VG Prüm, beim Messerundgang (Foto: Manfred Schuler)

Die 27. Grenzlandschau meldet – trotz einiger Wetterkapriolen – volles Haus. Die große internationale Prümer Handelsmesse öffnete ihre Pforten am Samstag, 27. April und konnte dazu zahlreiche Prominente aus Wirtschaft und Verwaltung beim obligatorischen Messerundgang begrüßen. Mehr als 170 Aussteller*innen aus Deutschland, Belgien, Luxemburg und Österreich zeigten Neues und Bewährtes aus Handwerk, Handel, Industrie und Landwirtschaft. Zahlreiche Organisationen und Einrichtungen informierten die interessierte Gästeschar über ihre Betreuungs-, Pflege- und Hilfsangebote. Die Deutsche Bundesbank war ebenso vertreten wie die Volksbanken, Raiffeisenbanken und die Sparkassen.

In diesem Jahr gab es nach langer Pause wieder ein Festzelt, sodass Veranstaltungen und Konzerte – zusätzlich zur Mehrzweckhalle – gleich an zwei Orten angeboten werden konnten. Im neuen „Wingels Festzelt“ fanden zahlreiche attraktive Veranstaltungen statt, die auf positive Resonanz stießen.

Grenzlandschau – immer top-aktuell.

Wer zur Grenzlandschau 2019 kam, wurde fündig. Ganz gleich, ob es ein neues Auto, ein Haus oder ein Rasenmäher sein sollte; ganz gleich, ob man sich einen neuen Kühlschrank oder eine Photovoltaikanlage anschaffen oder sich über die kommenden Trends in Sachen Milch, Mode und Fitness informieren wollte, die 27. Neuauflage der GLS hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten. Darin waren sich auch der Deutsche Botschafter im Großherzogtum Luxemburg, Dr. Heinrich Kreft, und Staatsministerin Ulrike Höfken – Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, die sich beide am 1. Mai bei individuellen Messerundgängen mit den Ausstellungsverantwortlichen vom aktuellen Angebot persönlich überzeugten, einig.

Wer nach Informationen zu Pflege und Betreuung, Wohnen im Alter, Hilfe bei Krankheit, im Falle einer Behinderung oder in anderen herausfordernden Lebenslagen suchte, war beim Caritasverband Westeifel e.V., dem DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V. und der Lebenshilfe Kreisvereinigung Prüm e.V. an der richtigen Adresse. Es gab darüber hinaus zahlreiche Vorträge und Sonderveranstaltungen zu den Schwerpunktthemen „Gesundheit“ und „Energie“. Die Verantwortlichen um Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und Ausstellungsleiter Georg Sternitzke freuen sich sehr über den positiven Zuspruch der GLS 2019. „Ich höre nur Positives über die Grenzlandschau. Die Aussteller und Besucher zeigten sich sehr zufrieden über den Verlauf der Messe. Und somit sind wir auch vollends zufrieden,“ so die Prümer Stadtbürgermeisterin.

20.200 zahlende Gäste aus der Großregion konnte das GLS-Team an fünf aufregenden Messetagen begrüßen. „Nach der GLS ist vor der GLS“, so kommentierte Mathilde Weinandy am 1. Maifeiertag. Also geht’s gleich schon wieder los mit den Vorbereitungen zur GLS 2021.