RSS-Feed

Westeifel Werke verabschieden langjährigen Werkstattleiter in den Ruhestand

.l.n.r.: Richard Kläsges, Hermann Dahm, Ferdinand Niesen, Werner Metzdorf, Hermann Heinz, Jürgen Morbach, Anton Schmitz, Yvonne Vos Foto: Reinhold Hansen/Westeifel Werke

Wissmannsdorf-Hermesdorf, 5. Juni 2018. Die gemeinnützigen Westeifel Werke der Lebenshilfen Bitburg, Daun, Prüm haben im Rahmen einer Feier am 30. Mai am Standort Wissmannsdorf-Hermesdorf den Werkstattleiter Werner Metzdorf in den Ruhestand verabschiedet. Er war seit der Eröffnung des Standortes im November 1990 Leiter der dortigen Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM).  

Bereits in der Planungs- und Vorbereitungsphase für den Standort Hermesdorf der Westeifel Werke hat Werner Metzdorf die Geschicke der Werkstatt geleitet. 1988 war er als Gruppenleiter am Standort Gerolstein zu den Westeifel Werken gekommen; zwei Jahre später übernahm er die Funktion des Werkstattleiters und füllte sie mit viel Einsatz aus. Über die Jahre ist der Standort beständig gewachsen. Heute arbeiten dort 208 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handicap sowie 60 hauptamtlich Beschäftigte in den Bereichen Ballondruckerei, Montage und Palettenfertigung und im Förderbereich.  

Sowohl die betreuten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die hauptamtliche Beschäftigten haben die Feier genutzt, Werner Metzdorf für seinen langjährigen Einsatz für den Standort und die dort arbeitenden Menschen zu danken. Die Vorsitzende des Werkstattrates der betreuten Mitarbeiter, Iris Hermes, und der stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats der Westeifel Werke, Anton Schmitz, betonten in ihren Reden, wie sehr sich Werner Metzdorf im Laufe der Jahre für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt habe. Der Erfolg des Standorts Hermesdorf der Westeifel Werke sei nicht zuletzt seinem Engagement im Laufe über fast 30 Jahre hinweg zu verdanken.  

Im Namen der Geschäftsführung der Westeifel Werke dankte auch Geschäftsführer Ferdinand Niesen dem scheidenden Werkstattleiter für seine Arbeit. Jederzeit habe man die große Freude gemerkt, mit der Werner Metzdorf seiner Arbeit nachgehe, so Ferdinand Niesen: „Ihr Herz hat immer mit hohem Puls für den Standort geschlagen.“  

Auch in Zukunft sei Werner Metzdorf natürlich jederzeit in Hermesdorf willkommen, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er anschließend einen Gutschein des euvea Freizeit- und Tagungshotels in Neuerburg an Werner Metzdorf. Neuer Werkstattleiter der Westeifel Werke am Standort Hermesdorf ist seit dem 1. April 2018 Hermann Heinz, zuvor Leiter des Maschinen- und Vorrichtungsbaus am Standort Gerolstein.

 

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.