RSS-Feed

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing besucht auf Einladung von Landrat Dr. Streit von der Flut geschädigte Betriebe im Eifelkreis

Landrat Dr. Joachim Streit erörtert mit Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Bürgermeister Andreas Kruppert die Unwetterschäden auf dem Campingplatz in Waxweiler.

Bitburg-Prüm. Aufgrund der verheerenden Unwetterschäden im Eifelkreis Bitburg-Prüm bangen zahlreiche Privatpersonen, aber auch Betriebe, um ihre Existenz. Daher hatte Landrat Dr. Joachim Streit den Wirtschaftsminister des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing, in den Eifelkreis eingeladen, damit er sich vor Ort ein Bild von einigen geschädigten Betrieben machen kann. In Dudeldorf in einer Druckerei, in Biersdorf in einer Bäckerei und in Waxweiler auf dem Campingplatz waren die katastrophalen Ausmaße der Unwetter auch am vergangenen Freitag noch deutlich sichtbar.

Da die Landesregierung erfreulicherweise die Hilfe für Privatpersonen aufgestockt hat, forderte Landrat Dr. Streit eine schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfeleistung für den Bereich der gewerblichen Wirtschaft. Betroffene Unternehmen in der Druck- und Bäckereibranche sowie im Bereich des Tourismus hätten in jüngerer Vergangenheit enorm in ihre Betriebe investiert und könnten daher nicht auf Rücklagen zurückgreifen. Daher müsse die Katastrophenhilfe des Landes nicht nur für Private, sondern auch für gewerbliche Betriebe erweitert werden. Daneben müsse ein Bürgschafts- und Kreditprogramm der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz aufgelegt werden. Wirtschaftsminister Wissing verwies auf die bestehenden Regelungen, insbesondere die Unterstützung der Investitions- und Strukturbank, die betroffene Betriebe bei den Hausbanken erhalten könnten.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.