Karnevalsumzug in Uersfeld – Escheld Helaaf – „De Zuch kit“

Uersfeld. In Uersfeld feierten am Sonntag tausende Karnevalisten närrischen Festumzug. Der diesjährige Umzug ist bisher der größte – und zeigt, dass längst auch Uersfeld eine Karnevals-Hochburg ist. Buntgekleidete Menschen bestimmten das Bild des Umzuges. Am Straßenrand standen dichtgedrängt die Zuschauer mit Schirmen, um Bonbons zu ergattern. Zwei Rentnerinnen, beide 67 Jahre alt, tanzten vor einigen Jahrzehnten offenbar noch in der Prinzengarde, heute ziehen sie bunt kostümiert zumindest noch den Nachwuchs ran, damit die Jecken auch künftig nicht weniger werden. Die junge Generation durfte oder musste – je nachdem aus welchem Blickwinkel man es betrachtet – den Höhepunkt der fünften Jahreszeit live verfolgen – natürlich ebenfalls verkleidet – oft als kleine Eisbären, Löwen oder Hasen – warm angezogen im Blüschfell. Gerlinde S. und Anna M. hatten sich wie viele andere Menschen aus der Region am frühen Sonntagnachmittag weit vor Beginn des Festumzugs auf den Weg gemacht, um die besten Plätze am Rand zu ergattern. Das war notwendig, wohl auch weil neben jeder Menge Konfetti es gefühlt wieder einige Zentner Süßigkeiten regnete. In Zwei-, Dreier-, ja sogar Viererreihen verfolgten die Besucher – nicht wenige mit geöffneten Schirmen, um fette Beute zu machen – das bunte Treiben.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja