RSS-Feed

Luxembourg Art Week startet 2016 zum zweiten Mal mit einem internationalen Spektrum von etablierten und jungen Galerien im Zentrum von Europa

Vom 9. bis 13. November 2016 findet zum zweiten Mal die Luxembourg Art Week statt. Nach erfolgreichem Start, setzt das Kunstereignis dieses Jahr auf ein erweitertes Teilnehmer-Programm von jungen und etablierten Galerien aus Luxemburg, Deutschland, Italien, Österreich, Frankreich und Belgien. Auf über 4.000 Quadratmetern kann die Vielfalt zeitgenössischer Kunst erlebt und gekauft werden. Zum zentralen Bestandteil gehören die Sektionen Positions und Take Off sowie die Ausstellung Cercle Artistique de Luxembourg (CAL). Der Eintritt zur Luxemburg Art Week ist kostenfrei.

art-week

Messeansicht // fair location Luxembourg Art Week 2015 © Luxembourg Art Week

Positions-A selection of 23international galleries

23 renommierte Galerien aus Luxemburg, Frankreich, Deutschland, Belgien, Italien und Österreich präsentieren im Hauptsektor der Luxembourg Art Week mit Einzel- und Gruppenpräsentationen ein breites Spektrum an zeitgenössischer Kunst. Dem Besucher wird in Form eines attraktiven Forums der Dialog mit Künstlern und Galerien geboten.

Salon de Cercle Artistique de Luxembourg (CAL)

Auf einer Fläche von 1.000 m² wird durch den im Jahr 1893 gegründeten Verein Cercle Artistique de Luxembourg ein interessanter Einblick in die Kunstszene Luxemburgs gegeben. Die jährliche Ausstellung Salon du CAL zeigt jeweils drei Werke junger und etablierter Künstler, die auch erworben werden können.

art-week-1

Messeansicht // fair location Luxembourg Art Week 2015 © Luxembourg Art Week

Take Off–The fairwith affordable artworks

Neue Galerien, Newcomer und Project Spaces aus der Lokalszene und der Großregion versammeln sich im Take Off-Pavillon neben der Halle Victor Hugo. Das vom Luxemburger Premier und Kulturminister Xavier Bettel ins Leben gerufene Take Off bietet angehenden Künstlern mit fokussierten kuratorischen Projekten, Webgalerien, Künstlervereinigungen und anderen Projekten Ausstellungsflächen für erschwingliche Werke mit einem Wert bis zu 3.000 Euro.

Der Kunststandort Luxemburg

Vielsprachig und multinational bietet Luxemburg den eingeladenen Galerien, Künstlern und Besuchern ein weltoffenes Flair und ein innovatives Potential, um sich weiter als wichtiger Kunststandort im Zentrum Europas zu etablieren. Mit dem Casino Luxembourg −Forum d’art contemporain und dem Mudam–Musée d´Art Moderne Grand-Duc Jean feiert Luxemburg in diesem Jahr zudem gleich zwei Jubiläen. Das 1996 als internationales Kunstzentrum gegründete Casino wurde gerade frisch renoviert und ist für sein engagiertes zeitgenössisches Profil international renommiert. Das Mudam mit seinem berühmten I. M. Pei-Bau bietet 4-5 Ausstellungen gleichzeitig, um sowohl etablierte als auch junge künstlerische Positionen vorzustellen und hat sich in den zehn Jahren seiner Existenz zu einem internationalen Publikumsmagneten entwickelt. Luxemburg pflegt einen engen künstlerischen Austausch mit Partnerstädten wie Metz und Saarbrücken, und die Region entwickelt sich zu einem internationalen Länderdreieck der zeitgenössischen Kunst.

art-week2

CHRISTO The Floating Piers (Project for Lake Iseo, Italy), 2016 21,5 x 28 cm Collage Courtesy Christo and Guy Pieters Gallery, Knokke

Veranstaltungsort:
Halle Victor Hugo
60, Avenue Victor Hugo
L-1750 Luxembourg-Limpertsberg

Öffnungszeiten:

Positions & CAL
Mittwoch, 9.11.16           12:00–22.00 Uhr
Donnerstag, 10.11.16    12:00 –20:00 Uhr
Freitag, 11.11.16              12:00 –20:00 Uhr
Samstag, 12.11.16           11:00 –19:00 Uhr
Sonntag, 13.11.16           11:00 –18:00 Uhr

Take Off
Donnerstag, 10.11.16    12:00 –22:00 Uhr
Freitag, 11.11.16              12:00 –22:00 Uhr
Samstag, 12.11.16           11:00 –22:00 Uhr
Sonntag, 13.11.16           11:00 –18:00 Uhr

Eintrittspreise:
Eintritt frei

Führungen:
täglich um 15:00 Uhr auf Englisch, Französisch, Deutsch, Luxemburgisch
Anmeldung erforderlich per Mail an contact@luxembourgartweek.lu

Katalog:
Französischsprachig, 120 Seiten

Gastronomie:
Pop-Up Restaurant & Bar Windsor

Anfahrt:
vom Hauptbahnhof : Bus Nr. 2, 4 Halt Lycée des Garçons / Limpertsberg
vom Flughafen Findel: in 20 Min. mit Bus Nr. 16, Halt Fondation Pescatore
Glacis-Parkplatz in 100 m Entfernung

Teilnehmende Galerien

Positions

  1. Aeroplastics & Mind@Art, Brüssel (B)
  2. ArtsKoCo, Luxemburg (L)
  3. galerie m beck, Homburg (D)
  4. C+N Canepaneri, Mailand(I)
  5. Galerie Bernard Ceysson, Luxemburg, Paris(L/F)
  6. Galerie Clairefontaine, Luxemburg(L)
  7. Galerie Gebr. Lehmann, Dresden (D)
  8. Galerie Ernst Hilger, Wien(AT)
  9. Galerie Hervé Lancelin, Luxemburg(L)
  10. Item, Paris (F)
  11. KROME Gallery, Berlin, Luxemburg(L)
  12. Galerie Martin Kudlek, Köln(D)
  13. Galerie Magda Danysz, Paris(F)
  14. Espace mediArt, Luxemburg(L)
  15. Mimmo Scognamiglio artecontemporanea,Mailand (I)
  16. Nosbaum Reding, Luxemburg(L)
  17. Guy Pieters Gallery, Knokke(B)
  18. Galerie Schortgen, Luxemburg(L)
  19. Galerie Simoncini, Luxemburg(L)
  20. Galerie Toxic, Luxemburg(L)
  21. Galerie Triangle Bleu, Stavelot (B)
  22. Wild Project Gallery, Luxemburg(L)
  23. Zidoun-Bossuyt Gallery, Luxemburg (L)

Take Off

  1. art contemporain.lu asbl, Luxemburg(L)
  2. Art contemporain –Latin Art, Argentine (F)
  3. Galerie Art Generation, Paris (F)
  4. Art Work Circle, Luxemburg(L)
  5. ARTSCAPE Contemporary Art Luxembourg, Luxemburg (L)
  6. Biewers & Johanns, Luxemburg (L)
  7. Galerie Clémence Boisanté, Montpellier(F)
  8. Centre d’Art Contemporain du Luxembourg belge (CACLB), Montauban-Buzenol (B)
  9. Colour & Steel, Luxemburg (L)
  10. Cooperations SC, Luxemburg(L)
  11. CultureInside Gallery, Luxemburg (L)
  12. Empreinte Atelier de Gravure, Luxemburg (L)
  13. Galerie Bertrand Gillig, Straßburg (F)
  14. MDR Association, Luxemburg (L)
  15. Modulab, Metz (F)
  16. Monos Art Gallery, Lüttich(B)
  17. Musel Link asbl, art contemporain miniature, Luxemburg(L)
  18. Nosbaum Reding Projects, Luxemburg(L)
  19. Post Religion, London (UK)
  20. Reiny Rizzi-Gruhlke & Sophie Medawar, Luxemburg(L)
  21. Systematism Art Gallery, Moskau (R)
  22. Twin Tank Goetz & Pirson, Luxemburg (L)
  23. XunArtGallery, Luxemburg(L)

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.