Melanie Christ gewinnt den Herbert-Rütten-Preis 2021 für die beste Abschlussprüfung

Markus Müller, Vorstandsmitglied der Volksbank RheinAhrEifel eG (links) und Jürgen Jung, Direktor des Regionalmarktes KoblenzMittelrheinMosel (rechts), gratulieren Melanie Christ (Mitte) zum Gewinn des Herbert-Rütten-Preises 2021 für die beste Abschlussprüfung im Rahmen ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank. (Foto: Hans-Jürgen Vollrath)

Bad Neuenahr/Region Rhein-Ahr-Eifel-Mosel – 15.02.2021. Die Gewinnerin des diesjährigen Herbert-Rütten-Preises heißt Melanie Christ. Die 24-Jährige aus Mermuth im Hunsrück gewann den Preis für die beste Abschlussprüfung im Rahmen ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank RheinAhrEifel eG. Der Preis, den der Namensgeber Herbert Rütten – ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzende der Volksbank RheinAhrEifel – jährlich vergibt, ist mit 1.000 Euro dotiert. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte Herbert Rütten an der Preisverleihung am Verwaltungssitz der Bank in Bad Neuenahr leider nicht persönlich teilnehmen.

Übergeben wurde der Preis von Vorstandsmitglied Markus Müller, gemeinsam mit Jürgen Jung, Direktor Regionalmarkt KoblenzMittelrheinMosel, dem Betriebsratsvorsitzenden Stefan Linden, Personalleiter Dirk Schreiber sowie Ausbildungsleiterin Ursula Müller. „Ich gratuliere Ihnen im Namen der Bank zum Gewinn des Herbert-Rütten-Preises. In Ihrer Ausbildung haben Sie gelernt, persönliche Begleiterin unserer Mitglieder und Kunden zu sein – jetzt haben Sie die Chance, das Gelernte umzusetzen und die Kunden von unserer genossenschaftlichen Beratungsphilosophie zu begeistern. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen guten Start als Beraterin in der Filiale Koblenz-Güls“, erklärte Markus Müller.

Zehn neue Bankkaufleute

Normalerweise ist die Preisverleihung Teil einer Feierstunde der Genossenschaftsbank für den erfolgreichen Ausbildungsabschluss der neuen frischgebackenen Bankkaufleute. Sie musste aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen ausfallen. 2020 schlossen zehn Azubis ihre Ausbildung bei der Volksbank nach zweieinhalb Jahren erfolgreich ab. Neben Melanie Christ sind das Jan Dieterichs aus Ellenz-Poltersdorf, Kristina Ferterer aus Mayen, Vanessa Hanisch aus Weißenthurm, Christian Nachtsheim aus Burgbrohl, Sehada Salic aus Neuwied, Len Schel aus Weitersburg, Lisa Schlimpen aus Ellscheid, Franziska Strahl aus Kottenheim und Julius Thiel aus Bonn.

Die Ausbildung bei der Volksbank RheinAhrEifel gliedert sich in den theoretischen Unterricht in der Berufsschule, die Praxisausbildung im Service, in der Beratung sowie in den internen Fachabteilungen der Bank. Darüber hinaus gibt es Workshops mit den genossenschaftlichen Verbundpartnern. Aktuell beschäftigt die Volksbank insgesamt 41 Auszubildende. Nach der Ausbildung haben sie die Möglichkeit, sich über verschiedene Studiengänge weiterzubilden – unter anderem zum Bankfachwirt/in oder Bankbetriebswirt/in.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja