RSS-Feed

„MeetUp@Isso in der Festung Ehrenbreitstein“ 30. August 2018, 19 – 21:45 Uhr

Koblenz.  Diese Veranstaltung des ISSO-Instituts in Kooperation mit dem Landesmuseum Koblenz findet im Zuge der Sonderausstellung „Tradition Raiffeisen. Wirtschaft neu denken“ statt. Es wird zu einem Vernetzungstreffen für GründerInnen, Unternehmen und Organisationen eingeladen. Es präsentieren sich Moseltweed, eine Handwerksgenossenschaft in Gründung, sowie die kreative Upcyclingfirma Villa Nuova aus Kirchen an der Sieg. Auf der offenen Bühne tragen verschiedene Organisationen ihre eigenen Ideen und Fragen an das Publikum heran. Die Veranstaltung ist kostenfrei.  Der Eintritt zur Festung entfällt ab 18:00 Uhr, die Seilbahn fährt an diesem Abend bis 22:00.

Lukasmarkt im Recht

Mayen. Klage abgewiesen: Nicht-Zulassung eines Schaustellers zum Lukasmarkt war korrekt. In diesen Tag wurde vor dem Verwaltungsgericht Koblenz die Klage des Schaustellerbetrieb Musik-Express gegen die Stadt Mayen auf Zulassung zum Lukasmarkt 2018 verhandelt. Nun erreichte die Stadt Mayen das Urteil: Die Klage wird, wie durch die Stadt beantragt, abgewiesen.Bereits im Klageverfahren haben die Vertreter der Stadt Mayen die Vorwürfe des Schaustellers voll umfänglich zurück gewiesen und das Urteil gibt ihnen Recht. … weiterlesen »

Anzeige

17 Tage Haft wegen Erschleichens von Leistungen

Andernach. Die Bundespolizei Koblenz verhaftete vergangenen Woche einen 32-Jährigen am Bahnhof Andernach. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vor. Wegen des Erschleichens von Leistungen hatte das Amtsgericht Osnabrück ihn zu einer Geldstrafe in Höhe von 255 Euro verurteilt. Da er die geforderte Summe nicht entrichten konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Koblenz gebracht. Dort verbüßt er jetzt eine 17-tägige Restfreiheitsstrafe. … weiterlesen »

NABU Mayen und Umgebung startet groß angelegte Werbekampagne

Mayen. Sie betreuen Naturschutzgebiete, pflegen Wiesen, erkunden die Tierwelt und bauen Nisthilfen für bedrohte Vogelarten und Insekten. Zusätzlich versuchen sie, Menschen durch Vorträge und Ausstellungen, bei Info-Veranstaltungen, Exkursionen und Wanderungen für die Natur zu begeistern. 1300 Mitglieder zählt der Naturschutzbund NABU bislang zwischen Mayen und Andernach. Eine große Werbeaktion soll nun helfen, den Kreis der Naturfreunde stärker auszuweiten. An vielen Haustüren in den Städten und Gemeinden auf dem Gebiet des Kreises Mayen werden in den nächsten Wochen NABU-Mitarbeiter um Unterstützung für die lokale Naturschutzarbeit werben. … weiterlesen »

18 neue Nachwuchskräfte in der Kreisverwaltung

Bewerbungsphase für das nächste Jahr läuft

Mayen-Koblenz. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz begrüßt 18 neue Nachwuchskräfte. Zehn Beamtenanwärter beginnen mit der Ausbildung im dritten Einstiegsamt (vorher: gehobener Dienst) und acht Beamtenanwärter im zweiten Einstiegsamt (vorher: mittlerer Dienst). Landrat Dr. Alexander Saftig erklärt: „Wir haben einen großen Personalbedarf und brauchen dringend junge qualifizierte Mitarbeiter.

Mit 18 Auszubildenden haben wir einen neuen Rekord bei den Einstellungen erreicht. Auch in den nächsten Jahren werden wir in der gleichen Größenordnung einstellen.“ Beide Ausbildungsgänge gliedern sich in theoretische Abschnitte an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, bei denen den Anwärtern ein fundiertes Wissen für die Praxis vermittelt wird, den praktischen Einsatz im Kreishaus sowie Gastpraktika an anderen Behörden.

Die neuen Nachwuchskräfte:

Florian Asbach, Hannah Berressem, Nils Bettingen, Aaron Herrmann, Alexander May, Jasmin Rittershaus, Lisa-Marie Schilling, Silas Schmalz, Max Schwarz und Björn Weber durchlaufen im dritten Einstiegsamt ein dreijähriges duales Studium und werden dieses mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts im Studiengang Verwaltung abschließen. Martin Derksen, Kristina Köbbing, Benjamino Lanza, Emma Menden, Lucas Rademacher, Dominik Steden, Leonie Thyes und Elena Trein stellen sich der zweijährigen Ausbildung im zweiten Einstiegsamt zum Verwaltungswirt.

Bewerbungsphase für nächstes Jahr läuft Gleichzeitig läuft bereits die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn 2019. Bewerbungsschluss für das kommende Jahr ist der 31.8.2018. Der Ausbildungsleiter der Kreisverwaltung, Stefan Heftrich, ist überzeugt von der Ausbildung im Öffentlichen Dienst: „Die Kreisverwaltung bietet durch den Beamtenstatus einen Beruf mit sicherer Zukunft und versteht sich als moderner Dienstleister.

Bereits in der Ausbildung lernt man die vielfältigen Aufgaben einer Kreisverwaltung kennen und arbeitet selbstständig. Man wird schon während des Studiums gut bezahlt und die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind hervorragend.“ Mehr Infos zur Ausbildung bei der Kreisverwaltung unter www.kvmyk.de oder bei Stefan Heftrich, Tel.: 0261/108-226, E-Mail: stefan.heftrich@kvmyk.de.

Anzeige

Raiffeisenbank Eifeltor eG könnte „Bank des Jahres“ werden

Eifeler Kreditinstitut bewirbt sich um den Mittelstands-Sonderpreis. Ob sie erfolgreich war, steht am 29. September in Düsseldorf fest.

Kaisersesch. Die Raiffeisenbank Eifeltor wurde für den Großen Preis des Mittelstands als Bank des Jahres nominiert. Dieser Preis wird seit 1995 jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen und ist ein Wettbewerb für mittelständische Unternehmen. Mit dem Preis soll den mittelständischen Unternehmen und Unternehmern mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung für ihre wirtschaftlichen und sozialen Leistungen innerhalb der Gesellschaft gegeben werden. Bei einem von der Unternehmensberatung isw Halle erhobenen Ranking landete der „Große Preis des Mittelstandes“ auf Platz 1 unter 536 deutschen Wirtschaftswettbewerben. … weiterlesen »

Arbeitsmarktbericht Koblenz-Mayen

für den Monat Juni 2018

  • Kleines Sommerloch am Arbeitsmarkt
  • Arbeitslosenzahl leicht gestiegen
  • Weiterhin noch viele offene Ausbildungsstellen

Gesamtentwicklung

Kurz nach Beginn der Sommerferien ist die Zahl der arbeitslosen Menschen im Agenturbezirk leicht angestiegen. So sind Ende des Monats laut Statistik 10.405 Menschen arbeitslos gemeldet – 33 mehr als vor einem Monat, aber noch immer 414 weniger als vor einem Jahr. In den beiden Rechtskreisen des Sozialgesetzbuches (SGB), die die Arbeitslosigkeit regeln, zeigt sich die Entwicklung eher gegensätzlich. Während im Rechtskreis des SGB II, also bei den sogenannten Hartz IV-Empfängern, die auf Grundsicherung an-gewiesen sind, die Arbeitslosigkeit um 67 auf derzeit 6.222 zurück ging, stieg die Zahl der Erwerbslosen im Rechtskreis des SGB III, also bei denjenigen, die meist noch nicht länger als ein Jahr arbeitslos sind, um 100 auf 4.183 an. Vor einem Jahr waren hier 4.188 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Im SGB II waren es da-mals 6.631 Menschen. Aktuell werden damit im Agenturbezirk rund 40 Prozent der Erwerbslosen dem SGB III und 60 Prozent dem SGB II zugeordnet. … weiterlesen »

Anzeige

Arno Trauden ist kommissarischer Geschäftsführer des LBM

Koblenz. Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat Arno Trauden zum kommissarischen Geschäftsführer des Landesbetriebs Mobilität (LBM) bestellt. Trauden war bislang stellvertretender Leiter und führte den Geschäftsbereich Planung und Bau mit der Zuständigkeit Straßenplanung, Radwege, Umwelt, Verkehrs- und Bedarfsplanung, Straßenbau, Brückenbau. Der Diplom-Bauingenieur trat 1987 in die Straßenverwaltung des Landes ein. Trauden folgt auf Alfred Dreher, der Anfang des Jahres in den Ruhestand ging. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.