Betrügerische Anrufe – Polizei warnt vor Gewinnversprechen

Maifeld/Mayen. Von einer angeblichen Notarin aus München wurde eine Dame aus der Verbandsgemeinde Maifeld telefonisch über einen Geldgewinn informiert.

Die Notarin beteuerte, dass dies alles seine Richtigkeit habe, die Zeugin lediglich zum Empfang des Gewinns einen kleinen Betrag in das Ausland transferieren müsse. Nachdem die Dame  diesbezüglich misstrauisch bleib, gab die angebliche Notarin an ein Fax an die für ihren Wohnort zuständige Polizeidienststelle schicken zu wollen. Kurze Zeit später meldete sich bei der Dame eine angebliche Polizeibeamtin der Polizei Mayen unter Anzeige der Rufnummer 02651 8010 und bestätigte den Eingang des Faxes und die Richtigkeit des Gewinns.

Durch die Polizei Mayen hat ein solcher Anruf nicht stattgefunden. Aufgrund der technischen Möglichkeiten ist es für Betrüger ohne Probleme möglich eine angezeigte Rufnummer zu fälschen. Die Anruferin verhielt sich absolut richtig und rief bei der richtigen Polizei in Mayen an um sich rück zu versichern. Dadurch ist der Schwindel aufgefallen.