RSS-Feed

Der Eifeler Mühlsteinwanderweg wird eröffnet

Chaosorchester Weibern (Foto ©Chaosorchester/Brinkmann)

 „Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“  -Einweihung mit dem  „Chaosorchester Weibern“

MAYEN. Am Sonntag, den 22. September lädt die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“, bestehend aus den Städten Mayen und Mendig, den Verbandsgemeinden Vordereifel und Mendig sowie den Ortsgemeinden Ettringen und Kottenheim, zur Eröffnung des Eifeler Mühlsteinwanderweges ein.

Los geht es um 10 Uhr in Mayen an den „Erlebniswelten Grubenfeld“. Für die musikalische Begleitung sorgt das „Chaosorchester Weibern“. Das Jugendorchester der Blaskapelle Weibern e.V. wurde im Jahr 2010 als sechsköpfige Jugendband gegründet und hat inzwischen über 20 Mitglieder. Das Repertoire reicht von Schlager über Pop bis zur Klassik. Im November des vergangenen Jahres wurde das Ensemble mit dem Eifel-Award 2018 der Zukunftsinitiative Eifel für vorbildliche Nachwuchsförderung ausgezeichnet.

Vom Grubenfeld aus werden dann um 10.30 Uhr und 11.15 Uhr geführte Wanderungen angeboten.

Dabei geht es von den Erlebniswelten aus zunächst zur Ettringer Lay und dann weiter zum Kottenheimer Winfeld, wo Mitglieder des Heimatvereins Kottenheimer Winfeld e.V. über die Arbeit des Vereins informieren und ausgewählte Exponate präsentieren
Dank der Kreissparkasse Mayen und der Fa. Rhodius können sich die Teilnehmer der geführten Wanderungen dort bei einem kostenfreien Imbiss stärken. Der weitere Streckenverlauf führt über den Obermendiger Tonsee und endet schließlich am Lava-Dome und Lavakeller in Mendig.

Dort finden dann um 15 Uhr und 16 Uhr noch Kurzführungen durch die unterirdischen Felsenkeller statt. Ein Busrücktransfer von Mendig über Kottenheim nach Mayen steht um 16.15 Uhr und 17.30 Uhr zur Verfügung.

Die Teilnahme an den Wanderungen und der Bustransfer sind kostenfrei. Um Anmeldung wird vorab beim Vulkanpark unter 02632-987514 oder per E-Mail unter a.stemke@vulkanpark.com gebeten.

Natürlich kann man sich auch ohne Führung auf den Eifeler Mühlsteinwanderweg machen. An insgesamt dreizehn Stationen macht man sich auf Entdeckungsreise durch die fast 7.000-jährige Geschichte des Mühlsteinabbaus in der Region. Dabei steht die Historie der Industrielandschaft im Mittelpunkt. Der Weg ist komplett markiert und die Stationen sind selbsterklärend. Weitere Informationen erhält man unter www.vulkanpark.com.

Und wer nicht wandern möchte, kann natürlich auch einen schönen Tag auf dem Grubenfeld verbringen.
Als Rahmenprogramm veranstaltet der SV Rheinland Mayen ein Wander- und Kinderfest mit Kaffee und Kuchen.
Der Eintritt in die Erlebniswelten Grubenfeld ist um 2 € vergünstigt und es gibt zudem kostenfreie Führungen über das Grubenfeld durch Mitarbeiter des Vulkanparks.

Die Arbeitsgemeinschaft „Welterbe Eifeler Mühlsteinrevier“ – freut sich auf einen erlebnisreichen und informativen Tag mit allen Interessierten!

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.