Stiftung LAPIDEA mit neuem Vorstand

Der Stiftungsrat der Stiftung LAPIDEA für Kunst und Kultur hat einen neuen Vorstand gewählt.  Neuer Vorsitzender wurde Rolf D. Schumacher. Der ehemalige Bürgermeister der Stadt Mayen gehört dem Stiftungsrat seit der Gründung der Stiftung im Jahre 2009 an und hat dessen Aktivitäten  mit großem Engagement begleitet. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Johannes Netz gewählt, der in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der MAYKO Natursteinwerke GmbH & Cie. KG die Stiftung und vorher schon den Förderkreis LAPIDEA, insbesondere bei der Durchführung der Internationalen Naturstein Symposien, gefördert hat. Drittes Vorstandsmitglied ist künftig Udo Lohner, seit 2014 Mitglied des Stiftungsrates.

Der bisherige Vorsitzende Albert Nell und sein Stellvertreter Friedrich W. Kohlbecher, von Jugend auf mit dem Naturstein der Vulkanischen Osteifel eng verbunden, zählen zu den Gründungsvätern von LAPIDEA im Jahre 1983. Sie haben die Entwicklung des Förderkreises und der im Jahre 2009 an seine Stelle getretenen und von ihnen gegründeten Stiftung maßgeblich bestimmt. Dank großartiger Hilfen der Natursteinindustrie, des Zulieferhandels, der hiesigen Industrie, der Banken und von Vereinsmitgliedern konnten in den Jahren 1985 – 2006 acht Internationale Naturstein Symposien veranstaltet werden. Die Stiftung lobt jährlich seit ihrer Gründung Preise für kulturelles Engagement aus und organisierte selbst kulturelle Veranstaltungen.

Nell, damaliger Oberbürgermeister und späterer Landrat des Vulkaneifelkreises (Daun), wurde 1983 zum Vorsitzenden des Förderkreises gewählt und übernahm 2009 auch den Vorsitz im Stiftungsvorstand. Kohlbecher gehörte von Anfang an dem Vorstand des Förderkreises an, dessen stellvertretender Vorsitzender er 2 Jahre später wurde. Auch in der Stiftung blieb er bis heute stellvertretender Vorsitzender. Drittes Vorstandsmitglied Fritz Schade kümmerte sich seit 2006 um die Finanzen des Förderkreises und der Stiftung.

Sehr verdient gemacht um die Stiftung hat sich auch der langjährige Rheinland – Pfälzische Finanzminister Gernot Mittler, der seit Gründung der Stiftung dem Stiftungsrat vorstand. An seine Stelle wählte der Stiftungsrat den Landrat des Kreises Mayen-Koblenz Dr. Alexander Saftig, der dem Stiftungsrat ebenfalls seit 2009 angehört.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja