Über den Dächern von Mayen mit edlen Tropfen und exquisiten Speisen dahinschweben: Weinprobe und Flying Dinner auf dem Riesenrad auch 2019 wieder ein Erfolg!

Auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis genoss zusammen mit Joignys Bürgermeister Bernard Moraine (1. von rechts), dessen Gattin sowie dem Beigeordneten Benoît Herr die Weinprobe auf dem Riesenrad. (Foto:Seidel)

Zum Lukasmarkt 2019 war es wieder soweit: Bei der vierten Auflage des Flying Dinner mit Weinprobe auf dem Riesenrad „‚Roue Parisienne‘ erlebten Genussfreunde edle Weine des Weinguts Weckbecker von der Terrassenmosel und kulinarische Hochgenüssen aus der Küche von W-Gourmet. Die 18 geschlossenen Gondeln des „Roue Parisienne“ waren an allen drei Terminen, eine davon am 10. und zwei weitere am 11. Oktober, ausgebucht. Unter den Gästen befanden sich auch Gäste aus Joigny, wie Bürgermeister Bernard Moraine und der Beigeordnete Benoît Herr, die anlässlich des 55-jährigen Partnerschaftsjubiläums am ersten Lukasmarktwochenende in Mayen verweilten.

Den über 200 Teilnehmern sagte das Event sehr zu – für viele unter ihnen war es nicht das erste und bestimmt auch nicht das letzte Mal, dass sie den kulinarischen Genuss auf dem Riesenrad erlebten.

Im Jahr 2013 entstand die Kooperation zwischen dem Weingut Weckbecker aus Moselkern und der Stadt Mayen – und auch die Idee eines besonderen Events wurde geboren. Eine Weinverkostung über den Dächern von Mayen sollte nicht nur die Freunde edler Tropfen, sondern auch Lukasmarkt-Fans begeistern. Doch nicht nur in flüssiger Form wurden die Gäste verwöhnt: Das Team von Gourmet Wagner kredenzte kulinarische Köstlichkeiten und stellte wieder einmal unter Beweis, dass es für ‚Könner‘ des Catering-Fachs immer noch höher hinaus gehen kann – in diesem Fall auf ein Riesenrad.

Die „Weinprobe auf dem Riesenrad“ wurde unterstützt durch Faber Fachgroßhandel GmbH, zeusaudio GmbH, Rhodius Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG sowie der Burghard-Kleuser GmbH (Betrieber des Riesenrad Roue Parisienne).