Unseriöse Anrufer verunsichern Bürger

Die evm warnt vor der Herausgabe sensibler Daten

Koblenz. Momentan häufen sich die Fälle, in denen sich unseriöse Personen telefonisch als Mitarbeiter der Energieversorgung Mittelrhein (evm) ausgeben. Wie evm-Kunden berichten, fordern die Anrufer zur Herausgabe von Daten auf. Unter anderem werden Kundennummern, Bankverbindungen oder Zählernummern erfragt. Einige geben sich dabei als „Energieoptimierer für Gas und Strom“ aus und locken mit Sonderaktionen. Die evm warnt davor, persönliche Daten am Telefon preiszugeben, wenn Zweifel an der Seriosität bestehen. „Die Anrufer haben nur eines im Sinn, nämlich mit falschen Angaben Geld zu verdienen“, sagt Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm.

Das Unternehmen bittet die Bürger um Vorsicht am Telefon – insbesondere wenn nach der Bankverbindung gefragt wird. „Problematisch ist, dass der Angerufene kaum unterscheiden kann, wer wirklich hinter dem Telefonanruf steckt“, erklärt Peerenboom. „Wenn bei einem Anruf Zweifel an der Seriosität der Person aufkommen, können sich die Betroffenen bei uns melden und rückversichern, ob der Anruf seine Richtigkeit hat. Auch hilft es, darauf zu bestehen, selbst zurückzurufen. Sollte dann eine nicht regionale Telefonnummer genannt werden, stimmt meist etwas nicht.“ Die evm ist unter der Telefonnummer 0261 - 402-11111 und in ihren 14 Kundenzentren im Versorgungsgebiet erreichbar.