RSS-Feed

Zwei Seniorenbänke für Burgen

In Burgen übergaben Lea Bales (10.v.l.), Verantwortliche bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz für das Projekt „Bewegung in die Dörfer“ und Michael Dötsch (12.v.l.), Kommunalbetreuer bei Innogy zwei Seniorenbänke an die Moselgemeinde. Foto: Kreisverwaltung/Morcinek

KREIS MYK. Sie sind besonders komfortabel und erleichtern vor allem Senioren das Aufstehen nach einer Verschnaufpause – die Rede ist von zwei neuen Seniorenbänken, die jetzt in Burgen stehen. Aufgestellt wurden die Holzbänke mit erhöhten Sitzflächen, ergonomischer Rückenlehne sowie Arm- und Fußstützen im Rahmen des Innogy-Projektes „Aktiv vor Ort“. Kooperationspartner in der Gemeinde waren die Natur- und Heimatfreunde mit ihrem Vorsitzenden Siegmar Pfeiffer und Andreas Schrader, Projektpate bei innogy. Gleichzeitig unterstützt Innogy damit das Projekt „Bewegung in die Dörfer“ des Landkreises Mayen-Koblenz, das bei Senioren den Spaß an Bewegung fördern und der Vereinsamung vorbeugen soll.

„Wir unterstützen das Bewegungsprojekt sehr gern, weil wir es für ein tolles und sinnvolles Angebot halten“, sagte Michael Dötsch, Kommunalbetreuer bei Innogy, bei der Übergabe der Bänke an die Gemeinde. Auch Fritz M. Bär, Ortsbürgermeister von Burgen, zeigte sich begeistert von den „wunderbaren“ Bänken und blickte in zahlreiche zufriedene Gesichter. Eines davon gehört Roswitha Uhrmacher. Vor drei Jahren wurde die Seniorin am Rücken operiert und weiß die neuen Bänke schon jetzt zu schätzen. „Die Bänke sind optimal. Man sitzt ganz gerade, viel besser als auf herkömmlichen Bänken“, lobte Roswitha Uhrmacher.

Gemeinsam mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung und dem Sportbund Rheinland betreibt der Landkreis Mayen-Koblenz das Bewegungsprojekt „Bewegung in die Dörfer“. Zielgruppe sind insbesondere Menschen über 70 Jahre, die sich bisher nicht oder kaum sportlich engagiert haben, die jedoch leichte Bewegungsangebote noch wahrnehmen könnten. „Das tolle in Burgen ist, dass man sich dem Bewegungsprojekt im Landkreis angeschlossen hat, obwohl es hier schon Bewegungsangebote für ältere Menschen gab“, betonte Lea Bales, Projektverantwortliche bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz.

Mehr Infos zum Kreisprojekt „Bewegung in die Dörfer“ unter www.kvmyk.de oder bei Lea Bales, Telefon 0261/108-275, E-Mail lea.bales@kvmyk.de

 

 

 

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.