Neuer Vorstand des Förder- vereins der Berufsbildenden Schule Gerolstein e.V.

Gerolstein. Bei der diesjährigen Vollversammlung des Fördervereins wurde ein Teil des Vorstandes und vier neue Beisitzer gewählt. Vorher bedankten sich Schulleiter Günter Karst und Percy Merkelbach bei der ausscheidenden Vorsitzenden Eva Pauls-Schittko für ihr Engagement für den Förderverein und die Schule. Als neuer Vorsitzender wurde Percy Merkelbach und als neue stellvertretende Vorsitzende Nina Bubner gewählt. Der Förderverein möchte sich bei allen Unterstützern seit der Gründung im vergangenen Jahr bedanken. 

Auf dem Foto der Vorstand und die Beisitzer von links nach rechts: Bodo Klassen (Schriftführer), Günter Karst (Beisitzer), Nina Bubner (stellv. Vorsitzende), Holger Bahr (Beisitzer), Percy Merkelbach (Vorsitzender), Sarah Römer (Beisitzerin), Hans Hermann Grewe (Beisitzer), Thomas Bohne (Schatzmeister), Thomas Andris (Beisitzer)
Auf dem Foto der Vorstand und die Beisitzer von links nach rechts: Bodo Klassen (Schriftführer), Günter Karst (Beisitzer), Nina Bubner (stellv. Vorsitzende), Holger Bahr (Beisitzer), Percy Merkelbach (Vorsitzender), Sarah Römer (Beisitzerin), Hans Hermann Grewe (Beisitzer), Thomas Bohne (Schatzmeister), Thomas Andris (Beisitzer)

Edeka Berang in Jünkerath spendet 500 Euro

Den Erlös der Einnahmen des Waffel-, Getränke- und Essenstandes am Kürbismarkt, 30.10.2016, in Höhe von 500 Euro wurde am Freitag, den 02.12.2016, an den Förderverein der Graf Salentin Schule Jünkerath gespendet.

Fahndungserfolg der Polizei

10-Jährige konnte Bild von  unbekanntem Kinderansprecher zeichnen 

Gerolstein. Wie der Polizeiwache Gerolstein erst am 12.12.2016 mitgeteilt wurde, ereignete sich bereits am 06.12.2016 zwischen 12:15 Uhr und 12:25 Uhr im Bereich des Bahnhofs in Gerolstein eine Situation, bei dem ein 10-jähriges Mädchen aus der VG Hillesheim von einem 41-jährigen Mann angesprochen wurde.

Der Mann sprach das Kind mit den Worten an: „Du hast ja eine Freistunde!“ Das Kind verhielt sich absolut richtig, verneinte die Ansprache und stieg sofort in den Zug ein, auf den sie nach der Schule wartete. Im Anschluss fertigte sie noch ein Bild des Täters, durch welches dieser durch die Beamten der Polizeiwache erkannt werden konnte.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Gibt es Zeugen, die den hier beschriebenen Tatablauf zur Tatzeit im Bereich von Gleis 1 am Bahnhof in Gerolstein beobachtet haben? Hinweise werden an die Polizeiwache Gerolstein 06591/95260 oder die Polizeiinspektion Daun 06592/96260 erbeten.

Zudem rät die Polizei an dieser Stelle: Machen Sie, wie die Anzeigenerstatterin in diesem Fall, klare Angaben mit „Nein“ gegenüber einem Ansprecher! Melden Sie einen solchen Fall umgehend, noch am gleichen Tag bei der Polizei! Verständigen Sie die Polizei auch direkt über die Notrufnummer „110“!

REWE-Markt Spodat erstrahlt in neuem Glanz

Stadtkyll. Der Rewe-Markt Spodat ist nach dreiwöchiger, umfangreicher Umbauphase wieder für seine Kunden geöffnet. Wenn auch die letzten Tage vor der Wiederöffnung ziemlich hektisch waren, hat es sich mehr als gelohnt. Während die Handwerker noch im Einsatz waren, haben die Mitarbeiter schon wieder die Regale gefüllt. Es bedarf schon einer sehr genauen Planung, mehr als 25.000 verschiedene Produkte auf einer Marktfläche von rund 2.000 qm so in Themenbereiche zu platzieren, dass die Kunden alles auf Anhieb wieder finden. Die Modernisierung lässt sich durch den neuen Anstrich schon von außen erahnen. Dass die Umbau- und Renovierungsmaßnamen im siebenstelligen Bereich liegen, zeigt sich dann im Markt selbst. Man erkennt ihn kaum wieder. Alles ist neu! Der gesamte Innenbereich wurde neu gefliest. Der helle Fußboden erstrahlt jetzt in vollem Glanz. Read more

Adventsfeier des VDK Ortsverbandes Osann-Monzel

Osann-Monzel. Am vergangenen Wochenende feierten die Mitglieder des VDK Ortsverbandes Osann-Monzel ihre Adventsfeier. Begonnen wurde mit einer vorweihnachtlichen Andacht in der Pfarrkirche in Osann. Mitgestaltet wurde die Andacht von Herrn Pastor Kern, der Sängerin Christina Brixius, dem Organisten Hermann Heil und Mitgliedern des VDK. Anschließend trafen sich die Mitglieder im Pfarrheim zu Kaffee, Kuchen und Schnittchen. In einer besinnlichen Feier wurden Geschichten um den Nikolaus und das Weihnachtsfest vorgetragen. Auch konnten wir den Nikolaus begrüßen, der allen Anwesenden ein kleines Präsent überreichte. Zum Schluss wurden noch Weihnachtslieder gesungen. Man konnte feststellen, dass die Älteren noch sehr textsicher beim Singen waren. Dank sagten wir den Frauen vom Pfarrgemeinderat Osann für den tollen Service. Die Mitglieder waren sich einig, dass im nächsten Jahr wieder eine Adventsfeier stattfinden soll.

Die 1. Vorsitzende Irmtrud Landsmann überreicht ein Präsent an den Nikolaus. Mit auf dem Bild Vorstandsmitglied  Günter Kaufmann.
Die 1. Vorsitzende Irmtrud Landsmann überreicht ein Präsent an den Nikolaus. Mit auf dem Bild Vorstandsmitglied
Günter Kaufmann.

Fortsetzung von alwin: das sind die Experten

Wittlich. Ehrenamtliches Engagement zu unterstützen ist eine der Aufgaben der Stadtverwaltung Wittlich. So kam es vor einem Jahr dazu, dass die Stadtverwaltung Treffen zwischen Interessierten bezüglich des Leerstandsmanagements der Innenstadt organisierte. Gemeinsam wurde das Projekt alwin entwickelt und ein Netzwerk geschaffen, um neuen Ladenbesitzern in Wittlich den Start zu erleichtern. Katrin Schade vom Bereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Stadtverwaltung Wittlich leitet das Projekt alwin und ist jeden Mittwoch von 12:00 bis 14:00 Uhr, sowie jeden ersten Donnerstag im Monat, im InfoStudio der Kirchstraße 13 zugegen, um Fragen zu alwin zu beantworten: Read more

Weiterbildung zur Sachkunde

Bernkastel-Kues. Im Rahmen des Mosel-Weinbautag 2017 bietet das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel sachkundigen Winzern die Möglichkeit der Weiterbildung zur Sachkunde nach § 9 Abs. 4 PflSchG.

Termin: Mittwoch, 11. Januar 2017, Uhrzeit: 08:30 bis 17:00 Uhr, Ort: 54470 Bernkastel-Kues,

Hotel Moselpark, Im Kurpark.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Bitte vorzugsweise als Online-Anmeldung unter www.dlr-mosel.rlp.de sowie bei Pia Schmillen, DLR Mosel, Tessenowstr. 6, 54295 Trier, Telefon: 0651-9776-268, Fax: 0671-92896-496, E-Mail: pia.schmillen@dlr.rlp.de. Die Anmeldung muss mit vollständigem Namen, Anschrift und Geburtsdatum erfolgen. Bei erreichen der Kapazitätsgrenze werden keine Anmeldungen mehr entgegen genommen.

Betriebsbesichtigung der Schreinerei Drautzburg KG in Wittlich

Wittlich. Gute Sitte ist es inzwischen, dass der Wirtschaftsausschuss der Stadt Wittlich regelmäßig die Wittlicher Unternehmen besucht. Am 1. Dezember stand die Besichtigung der Schreinerei Drautzburg KG, Zum Rachtiger Wald 4 in Wittlich an. Bürgermeister Joachim Rodenkirch gratulierte den Firmeninhabern zum diesjährigen 25-jährigen Firmenjubiläum. Während der Betriebsbesichtigung hatten die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und Mitarbeiter der Stadtverwaltung viel Spaß bei der Entdeckung der innovativen digitalen Technik zur Auswahl von Küchen. In der großzügigen Werkstatt werden für die Kunden mit einem hochmodernem Maschinenpark individuelle Möbel, Küchen und alles, was sich aus Holz oder Plattenwerkstoffen herstellen lässt, gefertigt. drautzburg_50_16

5.000 Euro für Sprachförderung

Wittlich. Eine Spende in Höhe von 5.000 Euro hat der Präsident des Rotary-Clubs Mittelmosel-Wittlich Bernd Clemens im Namen des Clubs an Landrat Gregor Eibes überreicht. Damit soll das in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen aufgebaute flächendeckende Sprachförderprogramm des Landreises für Flüchtlinge unterstützt werden. Landrat Eibes dankte dem Rotary-Club. Ohne Spenden wäre ein solches Sprachkursangebot kaum realisierbar. Nach Eibes’ Worten ist das Erlernen der deutschen Sprache der Schlüssel zur Kommunikation und damit auch zur Integration. „Ich sehe uns vor Ort in der Pflicht, gute Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich die in unserem Landkreis lebenden Flüchtlinge willkommen und angenommen fühlen und sich bei uns in einer völlig fremden Umgebung zurecht finden“, so der Landrat. Das von Rotary unterstützte Sprachförderprogramm bietet Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten, die Möglichkeit, ihre Verständigungsschwierigkeiten zu überwinden, damit sie sich in ihrem neuen Lebensumfeld besser orientieren können und sich rasch in Alltagssituationen wie beim Einkaufen, beim Arztbesuch oder im Austausch mit deutschen Nachbarn zurechtfinden. Das Sprachförderprogramm wurde im September 2015 aufgelegt und soll auch 2017 fortgesetzt werden. rotary_wittlich_50_16

Julia Klöckner als stellv. CDU-Bundesvorsitzende wiedergewählt

Essen. Beim 29. Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Essen haben die Delegierten den Bundessvorstand neu gewählt. Die Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz,
Julia Klöckner MdL, wurde mit 86,2 Prozent der Delegiertenstimmen als stellvertretende Bundesvorsitzende bestätigt. Damit kommt sie auf das beste Ergebnis der Stellvertreter. Julia Klöckner zu ihrer Wahl: „Ich danke den Delegierten für ihr Vertrauen. Vor mir, dem CDU-Bundesvorstand und dem Präsidium liegen nun zwei herausfordernde Jahre. Die Bundestagswahl im nächsten Jahr wird sicher kein Selbstläufer für die Union. Wir können uns auf einen Wahlkampf einstellen, der sicher nicht so moderat ablaufen wird wie 2013. Klarheit und Prägnanz – wofür stehen die Parteien, wofür steht die Union – werden eine größere Rolle spielen. Von diesem Parteitag in Essen geht ein deutliches Zeichen aus: Wir werden mit voller Überzeugung für die CDU und Angela Merkel kämpfen.“

Lesespaß aus der Kreisbibliothek

Das besondere Weihnachtsgeschenk für Bücherwürmer

Daun. Eine besondere Geschenk-idee für Weihnachten bietet die Kreisbibliothek des Landkreises Vulkaneifel für alle Lesehungrigen: Verschenkt werden kann ein Benutzerausweis und damit Lese-, Seh- und Hörgenuss für ein ganzes Jahr. Inhaber eines Benutzerausweises der Kreisbibliothek können durch die Teilnahme an der Onleihe Rheinland-Pfalz auch 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr auf circa 45.000 E-Medien zugreifen und diese dann auf den eigenen E-Book-Reader oder PC herunterladen. In der Kreisbibliothek stehen circa 31.000 Medien zur Auswahl: Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, Musik-CDs und Gesellschaftsspiele. Alle Medien sind über das Internet recherchierbar. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja