Zoll deckt Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung auf Bundesweite Schwerpunktprüfung in der Branche Kurier-, Express- und Paketdienstleister

Mehr als 2.200 Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) überprüften am 17. September 2020 in einer bundesweiten Schwerpunktprüfung die Branche der Kurier-, Express- und Paketdienstleister. Bei der Schwerpunktprüfung kontrollierte die FKS insbesondere die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns nach dem Mindestlohngesetz, die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern. Read more

Ein neuer COVID-19-Fall im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wittlich. Am Donnerstag, 24.09.2020, wurde ein neuer COVID-19-Fall gemeldet. Die Zahl der bislang bestätigen Infektionen wächst damit auf 254 an.

Die häusliche Isolierung endete heute für niemanden, sodass die Zahl der Genesenen weiterhin 235 beträgt. Unter Berücksichtigung der Genesenen sowie der beiden bisherigen Todesfälle beläuft sich die Zahl der aktuell Erkrankten auf 17 Personen.

Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich wird derzeit kein COVID-19-Patient versorgt.

Stand: 24.09.2020, 17.00 Uhr

COVID-19: Erfreulicherweise bereits seit einer Woche keine bestätigten Neuinfektionen im Landkreis Vulkaneifel

Vulkaneifel. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel ist am heutigen Donnerstag, 24.09.2020 und damit bereits seit nunmehr einer Woche – keine weitere bestätigte Neuinfektion mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel bleibt somit unverändert bei insgesamt 143 Personen.
Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 136 Personen entlassen werden. Read more

Ministerpräsidentin Malu Dreyer/Wissenschaftsminister Konrad Wolf: KI-Agenda verabschiedet – Rheinland-Pfalz Vorreiter der Schlüsseltechnologie Künstliche Intelligenz

Im Rahmen des Digitalisierungskabinetts stellten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf heute die rheinland-pfälzische KI-Agenda vor. Die Landesregierung wird die Investitionen in die Förderung, Forschung und Vernetzung von Künstlicher Intelligenz (KI) verdoppeln. KI ist eine Schlüsseltechnologie, die das Potential besitzt, wichtige Beiträge zur Lösung aktueller Herausforderungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft beizusteuern. Künstliche Intelligenz durchdringt die verschiedenen Wissenschafts- und Wirtschaftsfelder, verbirgt sich hinter zahlreichen gesellschaftlich relevanten Innovationen und ist zugleich Treiber für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung. Dies reicht von der Produktion bis zur Gestaltung der Arbeitswelt und von der Mobilität bis zur Bildung. Read more

6 Coronafälle im Caritashaus St. Elisabeth in Koblenz-Arenberg

Heimleitung spricht vorsorglich Besuchsverbot aus

KREIS MYK. Aufgrund aktiver Coronafälle in der Altenhilfeeinrichtung Caritashaus St. Elisabeth in Koblenz-Arenberg hat die Heimleitung in enger Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt Mayen-Koblenz bis auf Weiteres ein Besuchsverbot ausgesprochen. Alle Angehörigen wurden bereits darüber informiert.

Bislang sind 4 Bewohner und 2 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, wurde eine Isolierstation eingerichtet. Vorsorglich soll das Personal der  Einrichtung getestet werden.

 

Pkw überschlagt sich, junger Fahrer leicht verletzt

Polizeifoto

Enkirch. Am Donnerstag, 24.09.2020 ereignete sich auf der Landstraße 193 (L 193) zwischen den Ortslagen Raversbeuren und Enkirch ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach befuhr mit seinem Pkw den abschüssigen und kurvenreichen Streckenabschnitt der L 193 aus Richtung Raversbeuren kommend in Fahrtrichtung Enkirch. Unmittelbar vor einer Rechtskurve geriet der Pkw des jungen Fahrers auf regennasser Fahrbahn aufgrund den örtlichen Witterungs- und Straßenverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich der Spurenlage zufolge im Straßengraben, bevor der Pkw letztlich im Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn zum Stehen kam. Ausschließlich glücklichen Umständen war es zu verdanken, dass der angeschnallte Fahrer insgesamt nur leicht verletzt wurde und sich sogar eigenständig aus dem komplett demolierten Fahrzeugwrack befreien konnte. Der Verletzte wurde durch einen alarmierten Krankenwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Während der Bergungsmaßnahmen wurde eine temporäre Vollsperrung der L 193 notwendig, die allerdings nur geringe Verkehrsbeeinträchtigungen nach sich zog. Im Einsatz befanden sich neben den Feuerwehren Enkirch und Traben-Trarbach ein Rettungswagen des DRK sowie die Polizei Zell. Read more

Informationsveranstaltung „Einführung von wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen“

Wittlich. Der Stadtrat, der Bau- und Verkehrsausschuss sowie die Mitglieder der Ortsbeiräte sind für

Mittwoch, 30. September 2020, um 19.00 Uhr, im Eventum, Brautweg 5

zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Einführung von wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen“ eingeladen.

Dr. Gerd Thielmann, zuständiger Referent des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz, wird im Rahmen seines Vortrages auf die wesentlichen Gesichtspunkte des Themas eingehen. Read more

Geldautomaten im Visier von Kriminellen

Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank reduziert Zahl der Geldautomatenstandorte

WITTLICH – Die letzten Wochen und Tage haben die Verantwortlichen der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG in Wittlich im Hinblick auf deren Filial- und SB-Standorte in Atem gehalten. Gleich zweimal waren ungebetene Besucher zu Gast, die einmal erfolgreich in Landscheid und einmal in Strohn erfolglos die Sprengung der dortigen Geldautomaten versucht haben. Read more

Gesichter des Handwerks

Die regionale „Wirtschaftsmacht von nebenan“

MOSEL-EIFEL-HUNSRÜCK-REGION. Als einzige Kreishandwerkerschaft in Rheinland-Pfalz hat sich die Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR), Geschäftsstelle der regionalen Handwerksinnungen, für die Teilnahme an der Aktion „Nebenan ist hier.“ qualifiziert. Beworben hatten sich deutschlandweit 49 Kreishandwerkerschaften.

Ziel der Aktion „Nebenan ist hier.“ ist es, dem regionalen Handwerk ein Gesicht zu geben. Und zwar das der eigenen Mitarbeiter. Besonders in diesem Jahr, in dem Gesichter oft mit Masken verhüllt werden müssen und nötige Distanz gewahrt wird, können die Handwerker mit dieser Aktion „Profil“ zeigen. Zur Kundenansprache als auch zur Mitarbeiterfindung und Mitarbeiterbindung.

„Nebenan ist hier.“ ist ein Projekt der bekannten Handwerkerkampagne „Die Wirtschaftsmacht von nebenan“, die schon seit zehn Jahren erfolgreich für das Image des Handwerks aktiv ist.

Unter allen teilnehmenden Betrieben wird eine firmenindividuelle Plakatwandkampagne rund um den Betriebsstandort des Gewinners verlost. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja