Coronavirus SARS-CoV-2: Aktuelle Fallzahlen für Rheinland-Pfalz – Stand 10.06.2021

(Datenstand vom 10.06.2021, 14:10 Uhr)

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit Beginn der Pandemie gab es 154.308 laborbestätigte Infektionen im Land – das sind 116 mehr als am Vortag (154.192). 3.676 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 3.761). 8.917 Personen wurden seit Beginn der Pandemie ins Krankenhaus gebracht (Vortag: 8.898). 3.771 Personen sind bisher im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben – hier gibt es keine Veränderung gegenüber dem Vortag (3.771). Die landesweite Inzidenz sinkt auf 20,0.

Weitere offizielle Corona-Meldedaten aus Rheinland-Pfalz auf der Homepage des LUA.

 

Kreis, Stand 10.6.2021 Laborbestätigt, seit Beginn der Pandemie Gemeldet, die letzten 7 Tage
Gesamt Differenz zum
Vortag
Hospitalisiert Verstorben GenesenA aktuelle FälleB Gesamt pro
100.000C
pro
100.000 (+USAF)D
Gesamt,
60 Jahre
pro
100.000,
≥ 60 Jahre
Ahrweiler 4450 2 196 52 4149 249 13 10,0 10,0 1 2,4
Altenkirchen 4900 2 410 100 4715 85 28 21,7 21,7 3 7,8
Alzey-Worms 5016 0 295 120 4808 88 20 15,4 15,4 3 8,2
Bad Dürkheim 4415 1 301 150 4213 52 6 4,5 4,5 2 4,7
Bad Kreuznach 6007 10 321 142 5680 185 50 31,6 31,6 6 12,2
Bernkastel-Wittlich 3018 0 278 62 2888 68 8 7,1 7,0 0 0,0
Birkenfeld 3367 1 296 92 3228 47 11 13,6 13,1 3 11,4
Bitburg-Prüm 3350 3 161 31 3262 57 12 12,1 11,7 1 3,6
Cochem-Zell 1951 0 149 61 1840 50 5 8,1 8,1 0 0,0
Donnersbergkreis 2553 0 197 67 2451 35 8 10,6 10,5 2 8,8
Germersheim 5526 8 366 125 5324 77 26 20,2 20,2 1 2,8
Kaiserslautern 3890 5 240 80 3734 76 16 15,1 12,9 3 9,5
Kusel 2223 1 197 68 2105 50 11 15,7 14,8 2 8,7
Mainz-Bingen 7412 5 378 216 6971 225 38 18,0 18,0 3 5,0
Mayen-Koblenz 7249 4 269 162 6845 242 25 11,7 11,7 1 1,6
Neuwied 8152 11 279 129 7902 121 37 20,2 20,2 3 5,5
Rhein-Hunsrück 3724 4 374 100 3574 50 17 16,5 16,5 6 18,9
Rhein-Lahn-Kreis 4012 1 341 98 3849 65 29 23,7 23,7 2 5,2
Rhein-Pfalz-Kreis 6654 8 168 228 6300 126 38 24,6 24,6 2 4,3
Südliche Weinstr. 3682 0 376 115 3517 50 6 5,4 5,4 0 0,0
Südwestpfalz 2647 0 276 85 2540 22 2 2,1 2,1 0 0,0
Trier-Saarburg 4429 3 248 95 4272 62 18 12,0 12,0 0 0,0
Vulkaneifel 2067 3 165 61 1936 70 27 44,5 44,5 2 10,0
Westerwaldkreis 7365 7 598 151 7015 199 75 37,1 37,1 4 6,9
KS Frankenthal 2136 3 35 52 2048 36 13 26,7 26,7 0 0,0
KS Kaiserslautern 3670 1 302 116 3436 118 22 22,0 20,6 2 7,4
KS Koblenz 4482 3 146 137 4213 132 17 14,9 14,9 2 6,3
KS Landau i.d.Pf. 1656 0 168 35 1605 16 2 4,3 4,3 0 0,0
KS Ludwigshafen 10531 6 216 329 9895 307 84 48,8 48,8 6 14,1
KS Mainz 10077 14 404 206 9489 382 90 41,2 41,1 6 12,0
KS Neustadt a.d.W. 1689 1 116 38 1616 35 2 3,8 3,8 0 0,0
KS Pirmasens 1396 0 164 54 1325 17 1 2,5 2,5 1 7,4
KS Speyer 2835 4 54 84 2692 59 13 25,7 25,7 3 19,7
KS Trier 2744 2 126 29 2640 75 16 14,3 14,3 1 3,8
KS Worms 4204 0 233 92 4024 88 13 15,6 15,6 1 4,4
KS Zweibrücken 829 3 74 9 760 60 21 61,4 61,4 2 19,0
Rheinland-Pfalz 154308 116 8917 3771 146861 # 3676 820 20,0 19,8 74 6,2

 

Anmerkungen zur Tabelle

 

Dargestellt sind ausschließlich mittels PCR laborbestätigte Meldefälle.

Als „verstorben“ gelten Fälle, die als „an“ und „mit“ COVID-19 verstorben übermittelt wurden.

A Genesen wurde wie folgt definiert:

  1. a) nicht-verstorben, nicht-hospitalisiert und vor mehr als 21 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
  2. b) nicht-verstorben, hospitalisiert gemeldet und vor mehr als 28 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
  3. c) nicht-verstorben, Hospitalisierung unbekannt und vor mehr als 28 ab Datenstichtag Tagen erkrankt

Sofern kein Erkrankungsdatum vorliegt, wird das geschätzte Erkrankungsdatum aus Meldedatum minus mittlerem Meldeverzug von derzeit 5 Tagen verwendet.

B Errechnet als Differenz aus Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle, Verstorbenen und Genesenen.

C COVID-19 Erkrankungen mit Meldedatum der letzten 7 Tage ab Datenstichtag, pro 100.000 Einwohner. Bitte beachten Sie, dass die Gesamtinzidenz der Meldungen in den letzten 7 Tagen für Rheinland-Pfalz /100.000 Einwohner das mit der Bevölkerungszahl der Gebietseinheit gewichtete Mittel und nicht deren arithmetisches Mittel ist.

D USAF = U.S. Armed Forces; Berechnung der Inzidenz /100.000 unter Berücksichtigung der mit Stand vom 30.6.2020 in der Gebietseinheit stationierten U.S. Streitkräfte

# Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen kann aufgrund eines unterschiedlichen Datenstandes und Bewertungsalgorithmus von der auf dem RKI-Dashboard abweichen.

 

Anmerkung zur Inzidenz der Menschen über 60 Jahre: Das Risiko, durch eine SARS-CoV-2 Infektion schwer zu erkranken und daran sogar zu versterben steigt ab einem Alter von 60 Jahren sprunghaft an, so dass bei den über 85-Jährigen im Durchschnitt jeder 4. Infizierte auch daran verstirbt. Bei Abwägung der Chancen und Risiken einer schrittweisen Öffnung der Gesellschaft einerseits und dem individuellen Schutz der Gesundheit andererseits ist es daher von besonderer Bedeutung, die Ausbreitung von Infektionen in der Altersgruppe über 60 Jahren zu kontrollieren. Die gesonderte Ausweisung der 7-Tages-Inzidenz für Menschen im Alter von 60 Jahren und älter durch das Landesuntersuchungsamt gibt zusätzliche Information für die Beurteilung der Wirksamkeit und damit der Steuerung von Infektionsschutzmaßnahmen im Hinblick auf diese besonders vulnerable Gruppe. Gleichzeitig erhalten die Bürger einen weiteren Zielparameter für den Erfolg ihres gemeinschaftlichen Hygienehandelns in den Kommunen.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja